Section Control

Mit neuem Streckenradar auf der B1 auf Raserjagd

Mit einer „Section Control“ auf der B 1 zwischen Linz und Hörsching will man nun Tempobolzern oder illegalen Rennfahrern den Kampf ansagen! Doch etwas wird es wohl noch dauern - die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land wurde mit der Erarbeitung eines Konzeptes beantragt, erst dann wird es nähere Details dazu geben.

Bisher gab’s eine sogenannte „Section Control“ nur auf Autobahnen in Oberösterreich - jetzt soll auch die B 1 folgen. Mit einem Streckenradar wird die durchschnittliche Fahrgeschwindigkeit eines Fahrzeuges auf einer festgelegten Wegstrecke gemessen. Installiert soll dieses nun zwischen Linz und Hörsching werden, die BH Linz-Land erarbeitet derzeit ein Konzep aus. Aus dem Büro von Landesrat Günther Steinkellner (FP) heißt es, dass es bis zur Umsetzung aber noch einige Monate dauern werde. „Bewährt sich diese Anlage, werden wir über weitere Systeme nachdenken“, so Steinkellner.

Zitat Icon

Ich freue mich, wenn mit dieser Maßnahme ein wirksamer Schritt für mehr Verkehrssicherheit gesetzt werden kann.

Verkehrslandesrat Günther Steinkellner

Seit 2015 gefordert
Schon seit 2015 habe die Stadt Leonding Maßnahmen auf dieser Strecke gefordert, eine Resolution des Gemeinderates wurde im Jahr 2016 jedoch vom Land abschmettert: „Es freut mich, dass sich unser langer Atem endlich ausgezahlt hat. Ich bin gespannt, was bei dem Konzept herauskommt“, so Sabine Naderer-Jelinek, Stadtchefin von Leonding.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol