Schock für Tochter

Frau überlebt 150-Meter-Absturz schwer verletzt

Eine 78-Jährige aus Bayern hat am Samstag einen 150-Meter-Absturz am Kleinen Schönberg in Gmunden mit schweren Verletzungen überlebt. Der Notarzthubschrauber brauchte eine ganze Weile, die Verletzte zu finden.

Die Frau war bei der Tour mit ihrer 54-jährigen Tochter vom markierten Weg abgekommen. Sie gerieten in steiles mit Felsen durchsetztes Waldgelände. Die 78-Jährige rutschte aus und fiel mehrmals über Felsstufen, wo sie jedes Mal hart aufschlug. Der Absturz wurde von einem quer liegenden Baumstamm gestoppt.

Suche nach Absturz-Opfer
Der Tochter fiel im Schock keine Notrufnummer ein. Sie rief ihren Ehemann an und erzählte, was passiert war. Ihr Gatte eruierte im Internet die Telefonnummer des Ortsstellenleiters der Bergrettung Gmunden und setzte so die Rettungskette in Gang. In der dicht bewaldeten und unzugänglichen Absturzstelle benötigte der Notarzthubschrauber „Martin 3“ allerdings eine ganze Weile, um die Verletzte zu lokalisieren.

Nach der Erstversorgung flog man die Schwerverletzte in einer Trage ins Tal zu einem Zwischenlandeplatz, wo ihr Zustand weiter stabilisiert wurde. Danach brachte man sie ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck. Der Polizeihubschrauber holte die unverletzte, aber geschockte Tochter von der Unglücksstelle mit einem Tau ab und flog sie ins Tal.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol