In Schiefling

Hotelanlage mit 400 Betten sorgt für Diskussion

Kärnten
03.07.2021 13:56

Einen neuen Anlauf für den Bau einer großen Hotelanlage oberhalb des Gemeindebades gibt es in Schiefling. Der Betreiber will das Projekt, das rund 400 Betten umfasst, in absehbarer Zeit realisieren. Vor Jahren waren seine Pläne wegen verschiedener Bedenken vom Gemeinderat abgewiesen worden.

Der Projektwerber wurde kürzlich bei Bürgermeister Thomas Wuksch vorstellig. Auf einem Areal von etwa 20.000 Quadratmeter soll eine 400-Betten-Anlage entstehen. Im Jahr 2016 scheiterte das Projekt im Gemeinderat. Damals hatten sich viele Anrainer gegen das Projekt ausgesprochen – und auch die Mandatare stimmten schließlich dagegen. Der neue Gemeindechef gibt sich ebenfalls noch vorsichtig: „Wir müssen das Projekt in unseren Gremien und mit den neuen Mandataren diskutieren.“

Beschlossen wurde im Gemeinderat hingegen die Auftragsvergabe für die Arbeiten in der Penkenstraße sowie im Promenadenweg. Hier wird unter anderem auch die Wasserleitung erneuert. Weiter eigenständig will der Schieflinger Tourismusverband bleiben. Ein Zusammenschluss mit dem Wörthersee Tourismus wird vorerst abgelehnt. Erhöht werden unterdessen die Müllgebühren.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele