Vor ÖFB-EM-Auftakt

Dejan Stojanovic: „Herz schlägt für zwei Teams“

Vorarlberg
13.06.2021 16:55

Heute (18) startet das ÖFB-Team in die langersehnte Fußball Europameisterschaft. In Bukarest trifft die Mannschaft von Trainer Franco Foda auf Nordmazedonien. Für FC Middlesbrough-Keeper Dejan Stojanovic ist dies eine besondere Partie, auch, wenn es der gebürtige Feldkircher mit nordmazedonischen Wurzeln nicht in die Foda-Elf geschafft hat.

„Es ist natürlich eine Enttäuschung für mich, dass ich nicht dabei bin. Aber ich respektiere die Entscheidung des Trainers“, so der 27-Jährige, der in der Rückrunde als Leihe zum FC St. Pauli wechselte und dort mit seiner Leistung einen großen Anteil zum Klassenerhalt beisteuerte. „Ich werde weiterhin Gas geben und hoffe, dass Österreich sehr weit kommt“, gibt sich Stojanovic kämpferisch.

In der U21 lief der Feldkircher – dessen Familie aus der Stadt Kumanovo (rund 20 Minuten von Skopje entfernt) stammt – dreimal für das nordmazedonische Nationalteam auf. „In meiner Brust schlagen irgendwie zwei Herzen. Es ist cool, dass beide Teams nun auch in der Gruppenphase aufeinandertreffen, ich drücke aber Österreich etwas mehr die Daumen“, gesteht der Torhüter, der mit dem Wechsel vom FC Lustenau zum FC Bologna 2011 die österreichische Staatsbürgerschaft annahm, dafür aber die nordmazedonische abgeben musste.

Zitat Icon

In meiner Brust schlagen irgendwie zwei Herzen. Es ist cool, dass beide Teams nun auch in der Gruppenphase aufeinandertreffen, ich drücke aber Österreich etwas mehr die Daumen

Dejan Stojanovic

„Ich bin in Österreich aufgewachsen und sehr dankbar dafür, was mir das Land gegeben hat. Ich bereue meinen Schritt nicht, mich für Österreich entschieden zu haben und wäre sehr stolz, wenn ich für Österreich spielen dürfte“, erklärt Stojanovic, der den ÖFB-Auftritt mit seiner Familie in Vorarlberg verfolgen wird.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
17° / 25°
wolkig
19° / 27°
starke Regenschauer
18° / 27°
einzelne Regenschauer
19° / 27°
starke Regenschauer



Kostenlose Spiele