27.05.2021 14:56 |

Tolles Naturschauspiel

Der Vollmond zeigte sich von seiner orangen Seite

Am 26. Mai war der größte Vollmond des Jahres zu sehen. Dieser Supermond war der Erde näher als sonst. Im Burgenland faszinierte er beim Aufgehen durch sein oranges Leuchten. 

Die Umlaufbahn des Mondes um die Erde ist nicht kreisrund, sondern elliptisch. Daher ist der Mond einmal näher, einmal weiter weg. Am 26. Mai war er der Erde so nahe wie sonst nie in diesem Jahr, nämlich „nur“ etwa 357.460 Kilometer entfernt. Auch im Burgenland war er dank wolkenloser Sicht herrlich zu beobachten. 

Beim Aufgehen glühte der Supermond richtig orange. Warum das so ist? Wikipedia weiß die Antwort: Durch Rayleigh-Streuung an den Molekülen der Erdatmosphäre werden die kurzwelligen blauen Anteile vom weißen Sonnenlicht deutlich stärker in andere Richtungen gestreut als die langwelligen roten Anteile. Dadurch besteht das die Erdatmosphäre passierende Licht fast nur noch aus rötlichen Anteilen - der Mond erscheint orange! 

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
7° / 14°
heiter
4° / 17°
stark bewölkt
5° / 15°
heiter
5° / 15°
heiter
4° / 15°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)