19.05.2021 22:35 |

Mountainbike

Weltcup-Rennen in Leogang mit Zuschauern

Der Bikepark Leogang kommt nach erfolgreich verlaufener WM 2020 heuer in den Genuss eines Weltcup-Doppelbewerbs mit Cross-Country und Downhill. Anders als im Vorjahr werden bei den Bewerben vom 11. bis 13. Juni in dem Pinzgauer Ort auch Zuschauer erlaubt sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf der für 1.400 Personen ausgelegten Tribüne im Zielraum werden 700 (Cross-Country) bzw. 600 Fans (Downhill) zugelassen. Der Vorverkauf beginnt am Donnerstag.

Im vorletzten Weltcup-Rennen vor den olympischen Spielen werden im Cross-Country die für Tokio nominierten Profis Laura Stigger und Maximilian Foidl Heimvorteil haben. Mona Mitterwallner hat bisher die U23-Klasse dominiert.

Im Downhill versucht Lokalmatadorin Valentina Höll, die sich bei der WM im Oktober 2020 als Favoritin vor dem Rennen verletzt hatte, im ersten Saisonbewerb ein Comeback. „Es läuft bei mir wieder alles in die richtige Richtung. Ich fühle mich richtig wohl auf meinem neuen Bike, einen ersten Test unter Rennbedingungen nach der Verletzung habe ich am vergangenen Wochenende auch schon super meistern können“, erklärte die Salzburgerin bei einem Pressetermin am Mittwoch. Der Steirer David Trummer tritt als Vize-Weltmeister des Vorjahres an.

Der Bikepark Leogang kurbelt auch den Tourismus in der Region an. 2020 seien bereits 33 Prozent der Gäste zu einem Radurlaub nach Salzburg gekommen nach 24 Prozent im Jahr davor, sagte Salzburgs Tourismus-Chef Leo Bauernberger. „Der Bike-Boom ist enorm, Saalfelden/Leogang hat vor 20 Jahren auf das richtige Pferd gesetzt.“ Die Bergbahnen in Leogang verbuchten 2020 im Sommer einen Anstieg auf 195.000 Bergfahrten von 16.700 im Jahr 2001.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?