07.05.2021 10:57 |

Unfall in Österreich

Motocross-Crash! Henrik Kristoffersen verletzt

Ski-Star Henrik Kristoffersen stürzte am Samstag beim Motocrossfahren. Das traurige Ergebnis: ein gebrochener linker Knöchel und einige Schrammen im Gesicht! Jetzt droht dem Norweger eine lange Zwangspause.

Wie sein langjähriger Konkurrent Marcel Hirscher, ist auch Henrik Kristoffersen ein Fan des Motorsports und er fährt gerne Motocross. Doch der norwegische Slalom-Spezialist hatte am Samstag bei einem Lauf in Österreich seine Maschine nicht unter Kontrolle - und stürzte bei einem Sprung schwer.

Knapp zwei Monate Pause
Die Folge: Ein gebrochener linker Knöchel und einige Schrammen im Gesicht, wie sein Vater und Trainer Lars gegenüber der Norwegischen „VG“ erklärte. Kristoffersen ist nach der Erstversorgung in Österreich auf dem Weg in seine Heimat. Laut ersten Angaben sei eine Pause von knapp zwei Monaten nötig. 

Glück im Unglück: Für den 26-Jährigen wäre derzeit ein Schnee-Training auch ohne Motocross-Unfall wegen Corona nicht möglich. Henrik werde sich deshalb nun dem Oberkörper-Training widmen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten