06.05.2021 14:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Doppelte GIS-Gebühr nach Todesfall

Nach einem Todesfall gilt der erste Gedanke nicht der GIS-Um- oder Abmeldung. Eine Familie aus der Steiermark hat sich nur rund zwei Wochen „Zeit gelassen“, bis sie den Anschluss umgemeldet hat. Dennoch ist bei der Rechnung ein Durcheinander herausgekommen.

Mitte Dezember des Vorjahres ist der Vater von Bettina H. verstorben. Anfang Jänner wurde die GIS-Gebühr auf die Mutter umgemeldet. „Zu diesem Zeitpunkt hatten wir die Vorschreibung für Jänner/Februar bereits unter dem Namen unseres Vaters einbezahlt, da die Rechnung schon im Dezember gekommen ist“, erinnert sich die Steirerin. Der Mutter wurde daraufhin eine Rechnung zugeschickt. Die Familie bat daraufhin um Umbuchung der Gebühren. Dies sei der Familie auf Anfrage zugesichert worden.

Es folgte aber eine Zahlungserinnerung inklusive Säumniszuschlag. „Man will jetzt eine Einantwortungsurkunde, die es noch gibt, da wir noch nicht einmal einen Termin beim Notar bekommen haben. Es muss doch eine Umschreibung auf denselben Nachnamen und dieselbe Adresse möglich sein“, wandte sich Frau H. an uns.

Jetzt alles wieder korrekt
Die GIS ließ uns wissen, dass es durch Corona bedingte Rückstände zu Verzögerungen bei der Umbuchung gekommen sei. Daher sei auch eine zweite Mahnung an die Mutter verschickt worden. Zwischenzeitlich sei alles korrigiert worden.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol