03.05.2021 16:14 |

Keine Experten geladen

Eisenkopf kritisiert Arbeitsgespräch des Bundes

Nach dem Sicherheitsgipfel des Bundes am Montag anlässlich des bereits neunten Frauenmorders dieses Jahr, kritisiert Landeshauptmann-Stellvertreterin und Frauenlandesrätin Astrid Eisenkopf das Vorgehen. Denn bei der Sitzung wurden keine ExpertInnen aus Gewaltschutzorganisationen miteinbezogen, heißt es.

"Eine Einbeziehung ist in dieser sehr heiklen Angelegenheit unbedingt erforderlich. Den gerade die Gewaltschutzorganisationen wissen, was es jetzt braucht und wo konkret angesetzt werden muss. Ein derart wichtiges Thema darf nicht für parteipolitische Inszenierungen missbraucht werden", so Eisenkopf.

Zu wenig Kommunikation
Es brauche mehr Mittel vom Bund für Gewaltschutzprojekte und für die opferschutzorientierte Täterarbeit.

Die Frauenlandesrätin kritisiert weiters die fehlende Kommunikation mit Experten sowie mit den einzelnen Bundesländern. „Es reicht nicht, immer dann einen Gipfel einzuberufen, wenn wieder ein Mord passiert ist. Das wird uns hier nicht weiterbringen. Es braucht einen laufenden Dialog mit allen im Gewaltschutz tätigen Organisationen, um Gewalt gegen Frauen zu verhindern“, betont Eisenkopf. 

Einrichtungen helfen direkt
Die sieben burgenländischen Frauenberatungsstellen sind für viele Frauen und Mädchen erste Anlaufstelle und bieten ausreichend Informationen rund um Familie, Beruf, Ausbildung und vieles mehr.

Für akut von Gewalt betroffene Frauen bietet das Frauenhaus Burgenland Schutz und eine sichere Unterbringungsmöglichkeit. Um Betroffene noch besser betreuen zu können,  wurde das bisher von einem privaten Verein betriebene Frauenhaus gemeinsam mit dem Sozialhaus Oberwart in den Psychosozialen Dienst Burgenland eingegliedert. 

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
11° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer