27.04.2021 14:43 |

Versuchter Mord?

Würge-Attacke mit Stromkabel in Pflegeheim

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes nach einem Zwischenfall in einem Pflegeheim im Bezirk Villach-Land eingeleitet. Ein alkoholkranker Bewohner soll seinen dementen Mitbewohner angegriffen haben. Er habe versucht, diesen mit einem Stromkabel zu erwürgen, sagte Behördensprecher Markus Kitz. Die Pfleger schritten ein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir müssen prüfen, ob es eine Vorsatztat ist oder ein Fall für eine Einweisung“, erklärte Kitz gegenüber der APA. Der 86 Jahre alte Beschuldigte befand sich nach dem Vorfall am Montagabend am Dienstag in der Psychiatrie in Klagenfurt.

Das Opfer ist ebenfalls über 80 Jahre alt. Die Staatsanwaltschaft muss nun auch über eine Festnahme, beziehungsweise über einen Antrag auf Untersuchungshaft entscheiden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol