21.04.2021 22:14 |

„Unangebracht“

IOC: Protestaktionen auf Olympia-Podium verboten!

Olympia-Teilnehmern sollen nach dem Willen einer Athleten-Mehrheit auch künftig Protestaktionen auf dem Sieger-Podium und in den Arenen verboten bleiben! Daher solle die Regel 50 der Olympischen Charta in dieser Hinsicht unverändert bleiben, teilte das Internationale Olympische Komitee am Mittwoch nach einer Umfrage seiner Athleten-Kommission mit. “Eine sehr deutliche Mehrheit der Athleten hält das für unangebracht", sagte die Kommissionschefin Kirsty Coventry.

Konkret hätten sich 70 Prozent der Umfrageteilnehmer dagegen ausgesprochen, dass entsprechende Meinungsäußerungen an den Wettkampfstätten oder bei offiziellen Zeremonien erlaubt werden, hieß es. 67 Prozent wollen demnach am Verbot für solche Aktionen auf Sieger-Podien festhalten. Unter anderem amerikanische und deutsche Athleten-Vertreter hatten zuletzt auch im Zuge von Anti-Rassismus-Protesten bei Sportveranstaltungen den Druck auf das IOC in dieser Frage erhöhen wollen. Die Regel 50 untersagt jegliche politische, religiöse oder rassistische Demonstration oder Propaganda bei Olympia.

Gegner der Regel führen vor allem die Redefreiheit als Menschenrecht ins Feld. Die Athletenkommission warnte jedoch davor, dass Athleten politisch beeinflusst und gegen ihren Willen zu öffentlichen Aktionen gezwungen werden könnten. Olympische Spiele sollten politisch neutral sein und so auch die Sportlerinnen und Sportler davor schützen, politisch ausgenutzt zu werden. Als weitere Empfehlungen nannte die Athleten-Kommission eine verstärkte Information über die Inhalte der Regel 50 und die möglichen Konsequenzen von Verstößen sowie eine andere Aufteilung der Passagen in der Olympischen Charta.

Die IOC-Exekutive stimmte den Vorschlägen der Athleten-Kommission zu, die damit schon bei den Sommerspielen in Tokio Anwendung finden könnten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten