19.04.2021 17:51 |

„Krone“-Kommentar

Vorarlberg hat eine neue „Problemregion“

Liebe Leserin, lieber Leser! Aufgrund besorgniserregender Infektionszahlen in einigen Gemeinden wurde für den gesamten Bregenzerwald eine Ausreisetestpflicht verhängt - ohne negativen Coronatest wird es aus dem „Wauld“ also kein Entkommen geben. Die Maßnahme gilt vorerst für sieben Tage und wird ab Mittwoch schlagend. Ähnlich wie vor Wochen im Leiblachtal soll jeder Ausreisende kontrolliert werden. Wer um den täglichen Pendlerstrom in Richtung Rheintal weiß, sieht sich wohl schon stundenlang im Stau stehen…
Insbesondere bei der Abwicklung der Testungen werden auch jene eine Rolle spielen, ohne die Vorarlberg nur wenig geht: die Ehrenamtler. Unsere Redakteurin Sonja Schlingensiepen zeigt am Beispiel der Seniorenbörse Wolfurt auf, welch enormen Wert für unsere Gesellschaft das ehrenamtliche Engagement hat.
Einem weit unerfreulichen Thema hat sich indes meine Kollegin Angelika Drnek gewidmet: Sie geht dem Thema Leerstand auf die Spur. Dieser ist in Vorarlberg zu einem echten Strukturproblem geworden: Während viele Menschen vergeblich nach einem passenden Wohnraum suchen, stehen im Ländle rund 8500 Objekte leer. Das hängt auch mit einem negativen Phänomen in Zusammenhang, welches seit der Finanzkrise 2008 verstärkt in Vorarlberg wütet - nämlich der rein Profi-gesteuerten Spekulation mit Immobilien.
Eine erfreuliche Nachricht gibt es dafür aus dem Sport: Drei Monate nach ihrem bösen Sturz ist Speed-Lady Nina Ortlieb wieder bester Dinge. Die Heilung ihres rechten Knies läuft ganz nach Plan, unlängst hat sie sich erstmals die Skier angeschnallt. Allerdings nur für eine kleine Skitour - „fürs Bergabfahren ist es noch etwas zu früh“, verriet die sympathische Lecherin „Krone Vorarlberg“-Sportchef Peter Weihs.
Machen Sie’s gut und bleiben Sie gesund!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)