17.04.2021 16:06 |

„Krone“-Kommentar

Turbulente Tage in der „Krisenregion“ Leiblachtal

Liebe Leserin, lieber Leser, womöglich gäbe es die „Modellregion Vorarlberg“ nicht mehr, hätten der Hörbranzer Bürgermeister Andreas Kresser und Gemeindearzt Dr. Arno Trplan nicht so schnell und konsequent reagiert. Im Interview mit Sonja Schlingensiepen spricht der parteilose Ortschef über turbulente Tage in der „Krisenregion Leiblachtal“, die Herausforderungen des Amtes und böse Gerüchte, die im Dorf die Runde machen.
Ebenfalls konsequent gehandelt hat die Familie Neßler aus Müselbach: Nachdem in Vorarlberg mehrere Regenbohnen-Fahnen gestohlen bzw. angezündet worden waren, haben sie kurzerhand ihr Gasthaus Sonne in den Farben des Regenbogens beflaggt. Die Reaktionen fielen zwar teils abscheulich aus, noch größer war allerdings der Zuspruch. Für Michael Andreas Egger, Obmann des Vereins Go West der LGBTIQ-Community, haben die jüngsten Ereignisse vor allem eines gezeigt: „Es bleibt noch jede Menge Aufklärungsarbeit zu leisten.“ Er will übrigens demnächst einmal in der Sonne einkehren. Ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall: Die alte Bauernstube ist eine der schönsten im Bregenzerwald.
Apropos Empfehlung: Unserer Redakteurin Sandra Nemetschke war in Thüringerberg und hat dort Michael Müller und seine Alpakas besucht. An den zotteligen Vierbeinern hat sie sofort einen Narren gefressen - angespuckt wurde sie glücklicherweise nicht.
Einmal mehr auf Achse war „Krone Vorarlberg-Sportchef“ Peter Weihs: Er hat sich in Dornbirn mit Sebastian Manhart, Geschäftsführer des Olympiazentrums, getroffen. Dieser freut sich schon auf die Winterspiele 2022 in Peking - und das aus gutem Grund: „Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Vorarlberg in China mit einer zweistelligen Zahl an Athleten vertreten sein wird.“ Na, das sind doch gute Aussichten!
Machen Sie’s gut und bleiben Sie gesund!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)