08.04.2021 20:09 |

Hat New York überholt

Peking jetzt weltweite Hauptstadt der Milliardäre

Es ist eine Meldung mit Symbolcharakter: Laut dem US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ ist die chinesische Hauptstadt Peking nun die Stadt mit den meisten Milliardären der Welt - noch vor dem bisherigen Spitzenreiter New York. Mittlerweile leben in der chinesischen Metropole ganze 100 Milliardäre, das sind immerhin um 33 mehr als noch vor einem Jahr. In New York sind es „nur“ 99, ein Plus von sieben gegenüber dem Vorjahr. Davor hatte die US-Ostküstenmetropole mit rund 8,3 Millionen Einwohnern sieben Jahre in Folge die Top-Position inne.

Auf den weiteren Plätzen folgen Hongkong mit 80 und die russische Hauptstadt Moskau mit 79 Milliardären. Von der wachsenden Wirtschaftskraft Chinas zeugt auch die Tatsache, dass mit Shenzen (68), Shanghai (64) und Hangzhou (47) drei weitere chinesische Städte in den Top 10 vertreten sind.

Bloomberg ist reicher als TikTok-Gründer
Der reichste Einwohner Pekings ist übrigens Zhang Yiming, der Gründer der TikTok-Mutter Bytedance. Der 38-Jährige erreicht nach Angaben von „Forbes“ ein Vermögen von rund 35,6 Milliarden Dollar (knapp 30 Milliarden Euro). Immerhin bei diesem Vergleich hat New York derzeit noch die Nase vorne, denn der vermögendste New Yorker ist der Medienunternehmer Michael Bloomberg mit einem geschätzten Vermögen von 59 Milliarden Dollar (rund 49 Milliarden Euro).

Explosionsartiger Anstieg bei den Exporten
Dass China die Corona-Krise deutlich besser überwunden hat als der Rest der Welt, zeigt nicht nur die „Forbes“-Liste der Superreichen, sondern auch der explosionsartige Anstieg bei den Exporten. Die chinesischen Ausfuhren machten in den ersten beiden Monaten 2021 einen Sprung um plus 60,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit kletterte der Außenhandel im Jahresvergleich um 41,2 Prozent und übertraf die Erwartungen von Experten. Laut chinesischem Volkskongress soll die Wirtschaft in China alleine heuer um sechs Prozent wachsen.

Laut „Forbes“ gibt es auf der ganzen Welt 2755 Milliardäre, etwa ein Viertel von ihnen lebt in den zehn genannten Metropolen. Der reichste Österreicher hat seinen Hauptwohnsitz in Fuschl am See: Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz besitzt ein Privatvermögen von etwa 18,9 Milliarden Dollar (knapp 16 Milliarden Euro).

Martin Grob
Martin Grob
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).