31.03.2021 08:00 |

In App gespeichert

Ukraine führt elektronischen Personalausweis ein

Ukrainer können künftig per Smartphone Grenzkontrollen im eigenen Land passieren. Das Parlament in der Hauptstadt Kiew machte am Dienstag den Weg für den elektronischen Personalausweis frei. Dieser wird dann ähnlich wie bereits im EU-Staat Estland dem Dokument in Papierform gleichgestellt.

Die elektronische Variante kann in einer eigens von der Regierung bereitgestellten Smartphone-App gespeichert werden. Bisher werden die Dokumente außerhalb der Ukraine jedoch noch nicht anerkannt.

Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte bei seinem Amtsantritt vor knapp zwei Jahren den „Staat im Smartphone“ zum Regierungsziel erklärt. Damit sollen Bürokratie reduziert und Korruption erschwert werden.

In der von der Regierung entwickelten Handy-App können die Ukrainer bereits zum Beispiel ihren Führerschein speichern oder sich für Impfungen gegen das Coronavirus anmelden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol