13.03.2021 14:00 |

Vertrag unterzeichnet

Kärnten & Thailand: Musik-Austausch für Talente

In Klang und Gesang international vereint: Die Gustav Mahler Privat-Universität (GMPU) lebt eine Kooperation mit einer Uni im Norden Thailands. Beim Besuch der Botschafterin wurde eine Vereinbarung unterzeichnet. Auch ein internationaler Austausch über die Europäische Union wird zukünftig möglich sein.

Die thailändische Botschafterin Morakot Sriswasdi nutzte ihren Besuch für vieles: Sie wollte mehr über Kärnten als Technologie-, Wissenschafts-, Tourismus- und Bildungsstandort erfahren. Und die Beziehung zu Thailand wurde dann gleich mit einem Memorandum of Understanding (MOU) gefestigt, welches zwischen der Mahler-Musikuniversität und der Chiang Mai Rajabhat University (CMRU) abgeschlossen worden ist.

Landeshauptmann und Bildungsreferent Peter Kaiser: „So können wir die Verbundenheit zeigen und eine Zusammenarbeit unserer jungen Musikuniversität mit einer sehr erfahrenen Universität nutzen.“ Die Grundsatzvereinbarung wurde von GMPU-Vize-Rektor Johannes Brummer und der Botschafterin unterzeichnet. Kaiser: „Die Zusammenarbeit auf universitärer Ebene festigt den Status unserer Uni. Professoren und Studierende beider Staaten werden davon profitieren.“

An der thailändischen Hochschule studieren an die 20.000 Personen. Es gibt auch eine musikwissenschaftliche Fakultät. Brummer: „Die österreichische Musikszene ist international bekannt. Daher ist das Interesse, von uns zu lernen, sehr groß.“

Speziell die Gesangsausbildung ist sehr begehrt
Über das EU-Programm Erasmus soll es auch zum Austausch von Studierenden kommen. „Kunst und Kultur müssen immer an und über Grenzen gehen, um über die Erfahrung anderer Zugänge den Horizont zu weiten“, sagt GMPU-Rektor Roland Streiner. Sobald es Corona zulässt, wollen die Kärntner die thailändische Uni besuchen. Brummer: „Da können wir uns ein Bild über das musikalische Niveau machen.“ Es sei angedacht, dass Professoren Workshops an beiden Unis abhalten.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol