11.03.2021 10:38 |

Forscher hatten recht

3000 Neuinfektionen: Düstere Prognosen wurden wahr

Zum Monatsanfang, vor weniger als zwei Wochen, malten Virologen ein dunkles Bild: Bis Mitte März würde Österreich 3000 bis 3500 Neuinfektionen pro Tag verzeichnen, bis Ostern sogar 5000 neue Ansteckungen pro Tag. Heute, am 11. März, wurde mit 2997 Neuinfektionen tatsächlich erstmals an der 3000er-Marke gekratzt, die Experten haben recht behalten.

Die pessimistischen Berechnungen vor zwei Wochen aus dem Beraterkreis der Regierung dürften sich als richtig erweisen: Anfang März hieß es von den Virologen und Mathematikern, durch den stetigen Anstieg der Infektionszahlen um rund zehn bis 20 Prozent pro Woche würde Österreich bereits zwei Wochen später, rund um den 15. März, die 3000 Infektionen pro Tag erreichen. Bis zu Ostern Anfang April sogar 5000.

Mitte-März-Marke erreicht
Zumindest Ersteres ist nun eingetreten: Mit 2997 Neuinfektionen am Donnerstag liegt die Steigerung wie vorhergesehen, auch auf den Intensivstationen werden täglich mehr Menschen eingeliefert. 22 Menschen starben im 24-Stunden-Vergleich. 14 schwer Erkrankte mussten neu auf Intensivstationen aufgenommen werden. Insgesamt befinden sich 1596 Patienten wegen Covid-19 in Spitalsbehandlung.

Angst vor Oster-Reiseverkehr
Erschwerend kommt in den nächsten zwei Wochen hinzu, dass die Menschen rund um die Osterfeiertage deutlich mobiler sind als sonst, sich also weiter von ihren gewohnten Orten entfernen. Dies könnte laut Virologen bei der Verbreitung des Virus helfen und die Zahlen weiter nach oben treiben. Einzig die hohe Dichte an Testungen und der Fortschritt bei den Impfungen ist aktuell ein Licht am Horizont, gemäß dem Motto: besser getestet zum Wirten als ungetestet daheim eine Familienfeier ausrichten.

Trotzdem Öffnungen
Davon unbeeindruckt arbeitet Vorarlberg an den beschlossenen Öffnungsschritten ab 15. März. Neben der Öffnung des Vereinslebens für Kinder und Jugendliche werden ab Mitte des Monats neben den Schanigärten auch die Innenbereiche von Gastronomiebetrieben geöffnet. Dass damit auch die Infektionszahlen wieder steigen werden, ist jedem klar. Auf einen konkreten Inzidenz-Wert, bei dem die Lockerungen wieder zurückgenommen würden, wollte sich Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) nicht festlegen.

Paul Tikal
Paul Tikal
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol