27.02.2021 11:00 |

Appell an Haslauer

Verzweifelte Vermieter verfassten Wut-Brief

Privatvermieter fallen um viele Corona-Entschädigungen um, viele sind in ihrer Existenz bedroht. Die Geschwister Angelika und Elisabeth Berti aus Dorfgastein gehen in die Offensive – und fordern Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) brieflich zur Unterstützung auf.

„Man fühlt sich gefrotzelt.“ Die Schwestern Angelika und Elisabeth Berti, Privatzimmervermieterinnen in Dorfgastein, sind wütend. Auch ihr Antrag auf Entschädigung nach dem Epidemiegesetz nach der Zwangsschließung im Frühjahr 2020 wurde abgelehnt. Wie den Geschwistern geht es Tausenden Privatzimmervermietern in Salzburg, die „Krone“ berichtete.

Hoteliers steht hingegen Entschädigung zu. Sie wurden – im Gegensatz zu den Privatunterkünften – vom Land behördlich geschlossen. Die Geschwister Berti schrieben nun Landeshauptmann Haslauer (ÖVP) einen Brief: „Was soll man von dieser untragbaren, erbärmlichen und nicht nachvollziehbaren Vorgehensweise halten?“

N. Klinger

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol