26.02.2021 22:34 |

Gänsehaut beim Auftakt

„Starmania 21“: Diese Talente sind im Semifinale

Bühne frei für das große „Starmania“-Revival hieß es am Freitagabend. Zwölf Jahre hat es gedauert, bis im ORF wieder der neue Superstar gesucht wird. 16 Kandidaten starteten mit großen Träumen und ehrgeizigen Zielen in die erste große Live-Show und stellten sich dem strengen Urteil der Jury bestehend aus Tim Bendzko, Ina Regen und Nina Sonnenberg. Für Julia Wastian und Vanessa Dulhofer ging‘s mit einem Star-Ticket direkt weiter in die nächste Runde. Julia Novohradsky, Noah Küng, Sebastian Mucha, Stephanie Madrian, Markus Manzl und Felix Larcher schafften es hingegen in der finalen Entscheidung in eine der beiden Semifinalshows.

Gänsehaut-Momente, schwere Entscheidungen und den einen oder anderen schrägen Ton gab es beim Comeback von „Starmania“ am Freitagabend. Unter dem strengen Auge - und vor allem Ohr - der Jury gaben 16 Talente ihr Bestes. Und diese acht Kandidaten und Kandidatinnen haben es mit ihren Performances in eines der Semifinalshows am 26. April und 5. Mai geschafft:

Zwei Favoritinnen setzten sich durch
Die Show eröffnete die 18-jährige Studentin Julia Wastian aus Kärnten. Mit dem Song „This Is Me“ von Keala Settle konnte sie die Jury gleich zum Start in die neue Staffel begeistern und durfte sich ein Star-Ticket abholen, das sie direkt in das Semifinale katapultierte. „Es ist eine große Ehre, die Show zu eröffnen, aber gleichzeitig auch eine schwere Last - aber dir hat man das nicht angemerkt“, so Tim Bendzko. „Es war ein super erster Auftakt.“

Für Gänsehaut sorgte die Niederösterreicherin Vanessa Dulhofer mit Sarah Connors Hit „Wie schön du bist“ - und wurde dafür mit dem zweiten Star-Ticket der Show belohnt. „Ich bin so ein Fan, ich fand das großartig“, kam Nina Sonnenberg aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. „Ich hatte das Gefühl, dass du jedes Wort, das du gesungen hast, auch so gemeint hast“, konnte Tim Bendzko dem nur zustimmen.

Rock-Attitüde, Popstar-Appeal und viel Gefühl konnten überzeugen
Sebastian Mucha zeigte bei Lewis Capaldis Song „Someone You Loved“ sehr viel Gefühl. „Ich hab‘s gespürt, das war toll“, schwärmte Nina Sonnenberg. Auch wenn nicht jeder Ton perfekt gesessen habe, sei es einfach berührend gewesen. Kein Wunder, dass der 24-jährige Polizist aus Niederösterreich sich einen Platz im Semifinale sichern konnte.

„Sehr viel Popstar-Appeal“ attestierte Ina Regen Noah Küng. Der 20-jährige Vorarlberger holte sich mit „Leave A Light On“ ein Ticket für die nächste Runde. Mehr von ihm gibt‘s im Semifinale - dann vielleicht sogar in Mundart. 

Stephanie Madrian ist im Netz schon ein kleiner Star, vielleicht wird sie ja auch bald Österreichs neuer „Starmania“-Superstar. Mit „Rolling In The Deep“ von Adele hat sich die Kärntnerin jedenfalls schon mal ein Ticket ins Semifinale ersungen. „Stimmlich hast du eindeutig etwas abgeliefert“, so Ina Regen. Dennoch sollte die 22-jährige Studentin ein wenig mehr Emotionen in ihre Performances legen, war sich die Jury einig.

Felix Larcher rockte mit „Maschin“ von Bilderbuch die Bühne. Die Jury war begeistert. „Ich find dich saucool“, schwärmte Nina Sonnenberg von der Performance. Und auch Ina Regen war hin und weg: „Fettes Kompliment. 1000 Punkte von mir.“ 

Markus Manzl durfte sich für seine Interpretation von Sam Smiths Hit „Stay With Me“ ebenfalls über ein Semifinal-Ticket freuen. „Du hast eine Wahnsinns-Stimmfarbe“, freute sich Tim Bendzko. „Ein Haucherl mehr Gefühl“ forderte hingegen Ina Regen.

Julia Novohradsky gab mit „Addicted To You“ von Avicii Vollgas. „Das war jedenfalls noch mal ein Feuerwerk“, schwärmte Tim Bendzko. Es sei eine Freude, ihr zuzuschauen, so Ina Regen. „Nicht nur dein Kostüm funkelt, sondern auch deine Augen.“ 

Acht Kandidaten konnten nicht überzeugen
Direkt nach dem Auftritt bekamen Magdalena Huber, Anja Fischthaler, Victoria Naglmair und Uwe Painer die rote Karte von der Jury. In der Schlussentscheidung nicht gereicht hat es zudem für Teodor Munjas, Lisa Wessely, Antoine Humbert und Diego Federico.

Spannung bis zum großen „Starmania“-Finale
In drei weiteren Auftaktshows werden nun erneut jeweils acht Kandidaten für die Semifinalshows gesucht. Dann wird das Kandidatenfeld ein weiteres Mal verkleinert - von jeweils 16 auf 8 Talente. Die verbliebenen 16 Kandidatinnen und Kandidaten kommen dann in die erste Finalshow am 16. April, in der immer noch ausschließlich die Jury am Wort ist und erneut acht Glückliche wählt.

Erst mit Folge 8 kommt dann auch das Publikum ins Spiel. Die acht verbliebenen Talente treten dann in vier Zweier-Paarungen gegeneinander an, per Televoting werden die Aufsteiger ermittelt. Die Jury kann aber noch zwei „Jury-Tickets“ vergeben. In Show 9 rittern dann die sechs verbliebenen Sängerinnen und Sänger um vier Finaltickets, von denen drei vom Publikum und eines von der Jury vergeben wird. Und nach dem großen Finale am 7. Mai steht dann fest, wer die Neuauflage von „Starmania“ für sich entscheiden konnte und damit in die Fußstapfen von Michael Tschuggnall (2003), Verena Pötzl (2004), Nadine Beiler (2007) und Oliver Wimmer (2009) treten.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol