22.02.2021 06:04 |

„Krone“-Interview

Liensberger: „War das Gefühl, zu Gold zu fliegen!“

Italien, das Land ihres Opas, hat einen besonderen Platz im Herz von Katharina Liensberger bekommen: Sie fuhr von der WM mit 2x Gold und 1x Bronze nach Hause und will nun den Flow in den Weltcup mitnehmen.

„Krone“: Drei Medaillen, zwei davon in Gold - wie fühlt sich das für dich an?
Katharina Liensberger: Es ist überwältigend. Ich bin sehr froh, dass ich das alles erleben darf. Überall bekomme ich auch noch Geschenke: Ein Buch über die Dolomiten im Hotel, aus Vorarlberg einen goldenen Kopfhörer. Toll. Mich wundert nur, dass ich nach den vielen Interviews noch Stimme habe.

Derzeit könnte man dich auch auf Abfahrtsski stellen - du würdest auch gewinnen?
Na ja. Momentan lass ich mich von nix aufhalten, das stimmt. Ich hatte auf dem Weg zu Slalom-Gold das Gefühl von Fliegen und Freiheit. Etwas Schöneres kann ich mir nicht vorstellen. Zudem habe ich den Slalom mit Startnummer 1 eröffnet und als Letzte beendet. Perfekt.

Man sagt, dass du schon als Kind sehr zielgerichtet warst. Rad fahren ja, mit Stützen nie. Stimmt das?
Wenn ich etwas anfange, dann will ich es gscheit machen. Mit 100 Prozent. So gut wie möglich.

Der Slalom war mehr als gut. Und extra cool. Angeboren oder antrainiert?
Beides. Man muss diese Gabe, alles ausblenden zu können, schon haben. Aber ich habe viel mit meinem Mentalberater Stefan Prusina gearbeitet. Das hat mir sehr geholfen.

Wie Präsident Schröcksnadel im Ski-Krach 2019.
Das war nicht leicht damals. Der tiefste Punkt meiner Karriere. Ich wusste damals nicht, wie es weitergeht. Ich war weit weg von mir selbst. Aber ich habe wieder zurückgefunden. Das hat mich stärker gemacht. Aus Niederlagen lernt man.

Mika Shiffrin hat von dir geschwärmt, hat dich im Slalom-Ziel auch lange umarmt. Versteht ihr euch so gut?
Ich schätze sie sehr. Mika ist eine unglaublich faire Sportlerin. Sie hat das Slalomfahren auf einen neuen Level gebracht. Mit ihr auf dem Podium zu stehen, bedeutet mir sehr viel.

Und nun?
Ich möchte die Saison mit dem Flow von der WM weiterfahren. Ziele habe ich noch eine ganze Menge.

Georg Fraisl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten