Altenbetreuung

Offener Brief: Ärger wegen Corona-Prämie

„Ihre gut gemeinte Bonuszahlung kommt nicht bei den Kolleginnen und Kollegen an, sorgt nur für Ärger, Frustration und Demotivation“, schreiben 27 Betriebsräte von Einrichtungen der Altenbetreuung und -pflege quer durchs Land an Landeshauptmann Thomas Stelzer, Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer und den Landtag. Sie zeigen Ungleichbehandlungen zu Spitälern und in Heimen auf.

Es geht um Ungleichbehandlungen von Diensten an Corona-Verdachtsfällen in Spitälern und Altenheimen; weiters von für die Prämie unterschiedlich eingestuften, aber gleich belastenden Diensten in Heimen. Kurz, die einen bekommen die Corona-Prämie von bis zu 250 Euro monatlich (für November bis Jänner), andere nicht, ohne dass tatsächlich nachvollziehbar sei, warum. Das sorge für Irritation, Enttäuschung und Frust bei vielen Mitarbeitern in den Alten- und Pflegeheimen.

Zweites „Frust-Thema“ ist, dass 80 bis 85 Prozent der Pfleger und Betreuerinnen in Altenheimen mit Februar keine Lohnerhöhung aus dem Pflegegehaltspaket des Landes und der Gemeinden bekommen würden. Der offene Brief wurde am 12. Februar verschickt. Wer hat geantwortet? „Bisher nur Soziallandesrätin Gerstorfer. Mit ihr haben wir einen Termin am 8. März“, sagt Erstunterzeichner Stefan Bauer, Zentralbetriebsratschef des Sozialhilfeverbandes Linz-Land.

Aus dem Landhaus heißt es, die Richtlinien für die Corona-Prämie seien einstimmig in der Landesregierung beschlossen worden.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol