26.01.2021 10:29 |

„Gaming-Gerät“ Surface

Microsoft stichelt in Werbespot wieder gegen Apple

Der US-Softwarekonzern Microsoft kann es nicht lassen: In einem neuen Werbespot für die hauseigenen Surface-Computer sucht man wieder einmal aktiv den Vergleich mit Rivale Apple und zerpflückt dessen Macbook Pro. Manch Detail wird dabei allerdings verschwiegen ...

In Microsofts Werbespot sieht sich ein junger Bursche das Surface Pro 7 und Apples Macbook Pro im Vergleich an - und klagt über fehlende Features beim Apple-Gerät. Statt eines Touchscreens habe man hier nur eine Touch-Leiste über der nicht einmal abnehmbaren Tastatur. Außerdem sei das Surface das bessere „Gaming-Gerät“, so der Bub in der Werbung.

Eine gewagte Behauptung: Im Surface Pro 7 steckt ein Intel-Prozessor mit der Onboard-Grafik Iris Plus, die aktuelle Spiele nur mit stark reduziertem Detailgrad und verminderter Auflösung flüssig darstellen kann und daher wohl von kaum einem Spieler als „Gaming-Gerät“ bezeichnet würde.

Kein Wort über Prozessor oder Akkulaufzeit
Manchen Beobachtern werden noch andere Eigenheiten in der Microsoft-Reklame auffallen - etwa, dass der Redmonder Software-Konzern es in dem Spot vermeidet, den Prozessor der beiden Geräte zu vergleichen und auch nicht näher auf die Akkulaufzeit eingeht. Hier müsste man immerhin Apples durchaus als Erfolg zu wertenden Wechsel auf einen selbst entwickelten ARM-Prozessor mit erstaunlich viel Leistung bei geringem Verbrauch und bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit erwähnen.

Diskutieren können YouTube-User, die den Spot am Microsoft-Surface-Kanal entdeckt haben, über solche technischen Details nicht: Microsoft hat die Kommentarfunktion unter dem Spot deaktiviert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol