Nicht rechtskräftig

Schlag tötet dreifachen Vater: 2 Jahre bedingt

Warum ist der junge Mann nicht einfach in die Straßenbahn gestiegen? Diese Frage stellten sich im Linzer Schwurgerichtssaal viele. Ein dreifacher Vater (38) wäre noch am Leben. Aber der heute 17-Jährige hat sich anders entschieden. Er fühlte sich angeblich bedroht und schlug zu. „Es war Notwehr“, sagt sein Anwalt.

Die Anklage lautete auf Körperverletzung mit tödlichem Ausgang. Und für die Angehörigen von Daniel D. war es nicht einfach zu hören, wie der 17-jährige, schlaksige Bursch sagt: „Nicht schuldig im Sinne der Anklage.“ Ein Wort des Bedauerns kam ihm nur einmal, am Beginn des Prozesses, über die Lippen.

Familienvater starb nach drei Tagen
Was war am 5. Juni 2020 an der Straßenbahn-Haltestelle auf dem Linzer Hauptplatz passiert? Der Schüler, der mit Freunden unterwegs war, war schon zuvor bei einem Lokal auf den 38-jährigen bautechnischen Zeichner gestoßen, der an diesem Tag über den Durst getrunken hatte. Bei der Bim traf man einander wieder, es kam zu einem Disput. Doch anstatt mit der Straßenbahn davonzufahren, legte der Junge seine Bauchtasche ab und versetzte seinem Opfer mit der linken Hand einen Faustschlag ins Gesicht. Daniel D. stürzte zu Boden. Er verstarb am 9. Juni an einem Schädel-Hirn-Trauma.

Kurzer Blick auf das Opfer
Erst jetzt stieg der Angeklagte in die Straßenbahn ein, warf, wie ein Video zeigt, noch einen kurzen Blick durchs Fenster auf sein Opfer – „Ich hab gesehen, dass eh viele Menschen bei ihm waren.“ – und fuhr davon. „Ich konnte nicht anders handeln. Ich habe mich bedroht gefühlt“, sagt er vor Richter Ralf Sigl. Beim Prozess kam heraus, dass der Angeklagte in einem Boxklub trainiert. „Das mache ich nur zu Fitnesszwecken.“

Schuldig laut Anklage
Das Schöffengericht glaubte nicht an die Notwehr: 24 Monate bedingt, nicht rechtskräftig.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol