Am Sternstein

Zwölfjährige rast mit Rodel gegen Pistengerät

Schwere Kopfverletzungen hat eine Zwölfjährige erlitten, als sie am Sternstein in Oberösterreich auf einer Rodel gegen ein abgestelltes Pistengerät krachte. Zahlreiche Menschen waren dort zu Fuß ins Skigebiet spaziert und hatten offenbar auch einen gesperrten Pistenabschnitt genutzt.

Die aus Rumänien stammende Schülerin aus Linz war mit ihren Eltern, Geschwistern und weiterer Verwandtschaft im Skigebiet Sternstein, Gemeinden Bad Leonfelden/Vorderweißenbach zu Fuß unterwegs. Ebenso war ihre Cousine (13) mit ihren Eltern dabei. Mit dabei: eine Rodl sowie ein Rutschreifen.

Pistengerät stand quer
Auf dem Slalomhang war im Auslaufbereich nahe der Talstation ein Pistengerät quer abgestellt. Dieses wurde dort vom 36-jährigen Pistengerätfahrer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung geparkt, weil eine Reparatur notwendig war. Die Skipiste war im Einfahrtsbereich wegen notwendiger Präparierung abgesperrt. Eine Absperrung von unten (also für Fußgänger) bestand nicht.

Betreten war ohne Skipass nicht gestattet
Das Betreten der Skipisten ohne Skipass ist für Fußgänger, Rodlfahrer, usw. nicht gestattet. Dennoch befanden sich zahlreiche Menschen, Eltern mit Kindern, usw. auf dem Hang und befuhren diesen mit Bob, Rodl oder mit einem Rutschreifen. Die Zwölfjährige befuhr allein auf einer Rodl den unteren Hang der Slalompiste hinab und stieß dabei seitlich gegen den vorderen Pflug des Pistengerätes. Auch ihre Cousine stieß im Bereich der Antriebsräder bzw. der Antriebskette gegen das Pistengerät.

Bewusstlos liegen geblieben
Die Zwölfjährige blieb nach dem Unglück bewusstlos liegen. Familienangehörige und Wintersportler kümmerten sich um das verletzte Mädchen. Sie hatte schwere Kopfverletzungen erlitten, ihre Cousine leichte. Beide Mädchen wurden nach notärztlicher Erstversorgung nach Linz gebracht, eines ins UKH und eines ins KUK eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol