06.01.2021 06:01 |

Corona als Ursache

Corona: Verkehr auf Wiens Autobahnen geht zurück

Auch wenn staugeplagte Wiener manchmal vielleicht einen anderen Eindruck haben: Laut Statistik sank aufgrund der Corona-Krise im Vorjahr der Verkehr auf den Autobahnen und Schnellstraßen deutlich. Allein auf der Praterbrücke wurden bis Ende November um rund 8,6 Millionen Fahrzeuge weniger gezählt als im Jahr davor.

Die Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Pandemie schlagen sich in der Statistik nieder. Auffällig ist auch, dass auf den Wiener Autobahnen und Schnellstraßen der Pkw-Verkehr weit stärker zurückgeht als der Lkw-Verkehr.

Belegen lässt sich das auch auf der Praterbrücke: Hier fuhren um 8,4 Millionen Pkw (minus 14,5 Prozent) und um 246.000 Lkw (minus 6,4 Prozent) weniger. Ein ähnliches Bild zeigt die Zählstelle Schönbrunner Allee: 7,4 Millionen Pkw (minus 15,5 Prozent) und 241.000 Lkw (minus 8,5 Prozent) wurden weniger registriert als im Jahr davor. Einen großen Rückgang gab es bei der A4 Simmeringer Haide: minus acht Millionen Pkw (minus 31,8 Prozent) und minus 269.000 Lkw (minus 16 Prozent).

VCÖ: „Öffis weiter ausbauen“
Einziger kleiner Ausreißer ist die S1 Laxenburger Straße: Hier ging zwar die Zahl der Pkw um fünf Millionen (minus 20,5 Prozent) zurück. Allerdings wurden um 39.000 Lkw (plus 1,1 Prozent) mehr gezählt. Um eine neue Verkehrslawine nach der Pandemie zu verhindern, fordert der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) verstärkte Maßnahmen: „Das Öffi-Angebot ist weiter zu verbessern und auszubauen“, heißt es.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol