27.12.2020 13:43 |

Die besten Bilder

Europa gibt Stoff: Tag 1 der großen Impfkampagne

In zahlreichen EU-Staaten haben am Sonntag die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Italien startete etwa 311 Tage nach dem Ausbruch der Pandemie mit bisher fast 72.000 Todesopfern eine große Impfkampagne. Auch in Tschechien, Deutschland, Schweden, Dänemark und Polen bekamen die ersten Personen den von so vielen herbeigesehnten Impfstoff. Auf krone.at gibt es die besten Bilder von Tag 1 des „V-Day“.

Als erste Italienerin wurde anlässlich des europäischen Impftags „V-Day“ am Sonntag die 29-jährige römische Krankenpflegerin Claudia Alivernini geimpft. „Sich impfen zu lassen, ist eine Geste der Nächstenliebe. Wir haben einen historischen Tage erlebt, den wir nicht vergessen werden“, sagte sie nach erfolgter Impfung.

Deutschland startet offiziell mit 101-Jähriger
In Berlin erhielt am Sonntagmorgen die 101 Jahre alte Seniorin Gertrud Haase eine Spritze mit dem Impfstoff der Mainzer Firma Biontech und des US-Pharmariesen Pfizer. Allerdings war man in unserem Nachbarland bereits am Samstag vorgeprescht und hatte in einem Seniorenheim im Harz geimpft. „Wozu noch warten?“, hatte der Leiter des Heims gemeint.

Die beispiellose Impfkampagne gegen Covid-19 läuft an diesem Sonntag deutschlandweit an. Zuerst sollen Menschen über 80 Jahre sowie Pflegekräfte und besonders gefährdetes Krankenhauspersonal immunisiert werden.

Tschechischer Premier erhielt Impfung vor laufenden Kameras
In Tschechien war der 66-jährige Regierungschef Andrej Babis einer der Ersten, der medienwirksam eine Impfung gegen das Coronavirus erhielt. „Dieses Jahr war das schlimmste in der Geschichte. Viele unsere Mitbürger sind an Covid-19 gestorben. Das Vakzin gibt Hoffnung, dass wir zu einem normalen Leben zurückkehren“, sagte er.

Schweden startet mit Risikogruppen
In Schweden sollten zunächst ältere Menschen, Angehörige von Risikogruppen und Personal in Pflegeheimen und im Gesundheitssektor geimpft werden, hatte Ministerpräsident Stefan Löfven zuvor angekündigt.

Seniorenheim ist Ausgangspunkt in Spanien
Für den Start der Impfkampagne in Spanien wurden die Bewohner eines Seniorenheims in Guadalajara ausgewählt. In dem Heim hat es bisher zudem keine Corona-Infektionsfälle gegeben.

Erhöhte Medienpräsenz in Frankreich
In Frankreich bekam eine 78-jährige Frau in einer Klinik in Sevran nördlich von Paris die erste Spritze. Seit Ausbruch der Pandemie starben in Frankreich über 62.500 infizierte Menschen. 

Polen: Medizinisches Personal hat Vorrang
Im stark von der Pandemie betroffenen Polen sollen diejenigen Mitarbeiter des Gesundheitswesens geimpft werden, die an vorderster Front Coronavirus-Patienten behandeln.

Freiwillige und kostenlose Impfung in Bulgarien
Auch in Bulgarien ist die Corona-Impfung freiwillig und kostenlos. Ziel der bulgarischen Gesundheitsbehörden ist, dass sich 70 Prozent der Bevölkerung impfen lassen. 

Hierzulande sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) anlässlich des Impfstarts: „Dieser Tag wird in die Geschichte eingehen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).