08.12.2020 12:50 |

Superzellengewitter

Wasserhose und Tornado im Hafen von Triest

Eindrucksvolle und auch etwas furchteinflößende Bilder gibt es von der nördlichen Adria zu bestaunen. So kam es am Montag zu teils heftigen Gewittern, in den Abendstunden suchte dann sogar ein sogenanntes Superzellengewitter mit Starkregen, Hagelschauern und kräftigem Wind die Küste zwischen Piran und Triest heim - zu sehen dabei eine Wasserhose, die in der Folge offenbar als Tornado im Hafen auf Land traf.

Bereits gegen Mittag war eine erste Wasserhose gesichtet worden, berichtete die Österreichische Unwetterzentrale am Dienstag. Dies sei jedoch „nur ein Vorgeschmack auf den Abend gewesen“, so Wetterexperte Nikolas Zimmermann.

Superzellengewitter mit Hagel und Starkregen
Denn da zog ein „Superzellengewitter mit Hagel, Starkregen und kräftigen Windböen auf“ und traf auf die Küste zwischen Piran und Triest, berichtete Zimmermann weiter. Im Hafen von Triest habe sich dabei eine weitere Wasserhose gebildet, so der Experte.

Die Bilder, die von der Superzelle gemacht wurden, wirken nahezu aus einem Film entsprungen. Die Wasserhose bahnte sich in der Folge ihren Weg in Richtung Hafen - und dürfte dort als Tornado auf Land getroffen sein, berichtete Zimmermann.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).