02.12.2020 10:38 |

Mit 3D-Druckern & Co.

Happylab baut in Wien neue Innovationswerkstatt

Das Wiener Hightech-Gemeinschaftswerkstatt Happylab eröffnet im Frühjahr 2021 einen neuen Standort im Stuwerviertel. Die mit 900 Quadratmetern größte Innovationswerkstatt Wiens biete der technikbegeisterten Öffentlichkeit den Zugang zu einem professionellen Maschinenpark wie 3D-Druckern sowie in weiterer Folge ein Schulungsprogramm für Start-ups und KMU. Die Kosten von 1,5 Millionen Euro werden von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und der Wirtschaftsagentur Wien gemeinsam mit 750.000 Euro gefördert.

Die Umbauarbeiten in der ehemaligen Elektromotorenfabrik (Schönngasse 15 - 17, 1020 Wien) starten kommende Woche, wie das Happylab mitteilte. Der so deutlich erweiterte „Makerspace“ - unter Makern versteht man Tüftler, die technische Probleme im Do-it-yourself-Verfahren lösen - biete dann zusätzlich zur gewohnten Gerätschaft wie Laser Cuttern oder 3D-Druckern unter anderem neue Maschinen in den Bereichen Metall- und Holzbearbeitung und einen integrierten Co-Working-Space.

Geplant sei laut den Geschäftsführern Roland Stelzer und Karim Jafarmadar auch ein erweitertes Schulungsprogramm sowie professionelle Coachings für Start-ups und KMU: „Im neuen Happylab im Stuwerviertel können Prototyping, Produktentwicklung und Kleinserienfertigung an einem Ort umgesetzt werden.“ Die Nutzung der neuen Innovationswerkstatt stehe sowohl Privatpersonen als auch Tech-Start-ups und KMU offen. Ebenso sollen die Eintrittsbarrieren für Frauen in die Maker-Szene abgebaut werden, heißt es.

Die Gesamtkosten der geplanten Erweiterungen des Happylab belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro, davon werden 750.000 Euro aus dem Programm Innovationswerkstätten des Wirtschaftsministeriums (BMDW) gefördert. 500.000 Euro kommen dabei von der FFG, die Wirtschaftsagentur Wien steuert als Kofinanzierung 250.000 Euro bei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol