27.11.2020 07:30 |

Verstärkte Kontrollen:

Verbotenes Nachtlager für Flüchtlinge im Wald

Hunderte illegale Grenzgänger meldete heuer das Heer. Viele davon hatten in einem geheimen Wald-Camp nahe Lutzmannsburg gehaust, von wo sie in Schlepper-Taxis weggebracht worden waren. Das Lager wurde geräumt. Bei der Festnahme eines Chauffeurs (23) half ein Pensionist in einem anderen Fall mit.

Exakt 3032 Aufgriffe haben Bundesheer und Polizei seit Jänner im Grenzgebiet registriert. Viele Flüchtlinge legten auf ihrem Weg in den Westen in einem verwilderten Lager im Wald zwischen Lutzmannsburg und Kroatisch Geresdorf kurz Station ein. Zuletzt hatten, wie berichtet, alarmierte Beamte innerhalb einer Stunde sechs Schlepper gefasst, die mit 21 Grenzgängern in ihren Taxis unterwegs waren. Das verbotene Camp wurde von zurückgelassenen Schlafsäcken, Taschen, Kleidungsstücken aller Art und sogar Schuhen gesäubert.

Bei der Festnahme eines weiteren Schleppers half ein Pensionist aus Schandorf mit. Der frühere Gemeindemitarbeiter hatte auf einem Feldweg bei der alten Mülldeponie einen verdächtigen Pkw entdeckt. „Ich fuhr mit meinem Traktor zu dem blauen Audi mit Kennzeichen aus Lettland und konnte erkennen, dass der junge Mann am Steuer ein Navigationssystem auf dem Handy in Betrieb hatte. Mir war sofort klar, dass daran irgendetwas faul ist“, erzählt Franz B. (62). Er rief die Polizei. Der Chauffeur wurde observiert. Als später fünf Syrer in sein Auto einsteigen wollten, saß der Schlepper in der Falle. Festnahme!

Karl Grammer/Christian Schulter, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-4° / -2°
leichter Schneefall
-4° / -0°
bedeckt
-4° / -3°
leichter Schneefall
-4° / -2°
leichter Schneefall
-4° / -2°
leichter Schneefall