20.11.2020 06:00 |

Im Lockdown erlaubt

„Krone“ klärt auf: Strafen, Blumen und Autokauf

Täglich ändert sich die Situation, täglich gibt es neue Informationen zur Corona-Krise. Finden Sie hier die Antworten auf alles, was jetzt wichtig ist - von Gesundheit über Sicherheit bis Recht.

Ich bin verpflichtet, vor meinem Haus den Gehsteig zu räumen. Darf ich das im Lockdown?
Ja, das ist auch weiterhin möglich. Von den Ausgangsbeschränkungen ausgenommen sind Tätigkeiten, die der „Abwendung einer unmittelbaren Gefahr von Leib, Leben und Eigentum“ dienen. Genau unter diese Ausnahme handelt es sich bei der Pflege bzw. Räumung von Gehsteigen.

Wie hoch sind die Strafen, wenn ich gegen Corona-Regeln verstoße?
Bis zu 1450 Euro, beim Verstoß gegen Voraussetzungen und Auflagen (z.B. Mund-Nasen-Schutz-Pflicht) ist mit Strafen bis zu 500 Euro zu rechnen. Zusätzlich hat die Polizei die Möglichkeit, statt einer Anzeige Organstrafmandate auszustellen. Hier gilt bei Missachtung der Abstandsregeln 50 Euro und der MNS-Pflicht 25 Euro.

In meinem Ort gibt es zwei Blumengeschäfte. Eines hat geschlossen, eines offen. Woran liegt das?
Geschlossen ist der Blumenhandel, offen bleiben dürfen Gartenbaubetriebe. Im einzelnen Fall kommt es daher auf das Angebot des Blumengeschäftes an: Standorte, an denen selbst Pflanzen produziert werden, können weiterhin an private und Gewerbekunden verkaufen. Klassische Floristen müssen ihre Geschäfte schließen, dürfen aber weiterhin Waren an Kunden liefern.

Ich habe vor einiger Zeit ein Auto gekauft. Darf ich es in den nächsten Tagen im Kfz-Handel abholen?
Nein, das ist aktuell nicht möglich. Zwar dürfen Kfz- und Rad-Werkstätten weiter offen halten, für den Autohandel gilt allerdings ein Betretungsverbot. Möglich ist das Ausliefern von Fahrzeugen durch den Händler.

Ich hätte einen Zahnarzttermin im Ausland. Darf ich ihn wahrnehmen?
Aus österreichischer Sicht ist das erlaubt. Arzttermine fallen unter die Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse. Darüber hinaus sind Einreisebedingungen ins Ausland zu beachten. Ungarn etwa verlangt eine Online-Registrierung von Patienten.

Ich gehe regelmäßig Blut spenden. Ist das auch weiterhin möglich bzw. erlaubt?
Einrichtungen zum Blutspenden und Plasmaspenden sind als Gesundheitsdienstleistungen von den Betretungsverboten ausgenommen. Spender sollten nur alleine kommen, Personen der Risikogruppe aus Sicherheitsgründen zurzeit gar nicht.

Schicken Sie uns Ihre Fragen an corona@kronenzeitung.at.

Fakten

  • Antworten auf wichtige Leser-Fragen zu den Themen Parkgebühr, Friseur daheim bis Nachhilfe finden Sie HIER.
  • Antworten auf wichtige Leser-Fragen zu den Themen Großeltern, Radausflüge bis Wohnsitze finden Sie HIER.
  • Ebenfalls HIER zu finden: Informationen zu Vorweihnachtszeit, Krampus-Lauf oder den unterschiedlichen Entschädigungen in Handel und Gastro.
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. November 2020
Wetter Symbol