13 Millionen Euro

Finanzierung für Bezirksbad in trockenen Tüchern

Rohrbach Ein absolutes Vorzeigeprojekt soll im Bezirk Rohrbach entstehen. Alle 37 Gemeinden einigten sich nun auf den Finanzierungsplan für ein neues, modernes Bezirkshallenbad. Den größten Brocken der 13 Millionen-€-Investition wird das Land stemmen. Fünf Jahre wurde um den Bau dieses Hallenbades gefeilscht.

„Es gab viele Rückschläge zu verkraften und mehr als einmal schien das Projekt gescheitert“, freut sich Andreas Lindorfer (VP), Bürgermeister von Rohrbach-Berg, dass der Finanzierungsplan für das Bezirkshallenbad in trockenen Tüchern ist. Seit fünf Jahren hat er als Arbeitskreisleiter für den Bau des Bades gekämpft. Besonders stolz ist Linddorfer, dass es gelang, über Parteigrenzen hinweg zu einer Lösung zu kommen.

37 Gemeinden teilen sich restliche Kosten
Insgesamt 13 Millionen Euro soll der Bau kosten. „Ein ganz großer Dank gilt dem Land Oberösterreich und hier im Besonderen LH Thomas Stelzer und Landesrat Max Hiegelsberger, dass sie den Löwenanteil der Finanzierung übernommen haben“, freut sich der Obmann der Leader Region Donau-Böhmerwald Georg Ecker. 8,7 Millionen Euro will das Land für das neue Schmuckstück im Bezirk locker machen. Die restlichen Kosten werden sich die 37 Gemeinden des Bezirks untereinander aufteilen.

Baustart kommendes Jahr
Beim dem Bad, das direkt neben dem Freibad Rohrbach entsteht, soll der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen. Mit einem Hindernis-Parcours am Wasser, einer Rutsche und zwei Sprungtürmen (1 und 3 Meter) will man Kinder ins Bad locken. Im sonnigen Teil soll ein Eltern-Kindbereich für Familien mit Kleinkindern entstehen. Baubeginn könnte bereits nächstes Jahr sein.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol