Weißes Haus eingezäunt

US-Wahl: Krawalle in Washington befürchtet

US-Wahl
04.11.2020 06:55

Nach einem beispiellosen Wahlkampf haben die USA ihren Präsidenten für die nächsten vier Jahre gewählt: Ob es ein weiteres Mal Donald Trump oder erstmals Joe Biden wird, steht noch nicht fest. Vor Verkündung des endgültigen Wahlergebnisses werden Ausschreitungen befürchtet. So versammelten sich Hunderte Demonstranten bereits Stunden vor Schließung der letzten Wahllokale vor dem Weißen Haus in Washington.

In der Hauptstadt sorgt man sich seit Tagen vor Krawallen. Vorbereitungen wurden demnach schon vor einiger Zeit getroffen: Viele Geschäfte sind geschlossen, Eingänge wurden verbarrikadiert, das Weiße Haus wurde eingezäunt. Bereits in der Wahlnacht war es zu Demonstrationen gekommen, unter anderem von „Black Lives Matter“-Aktivisten. Demonstranten entrollten unter anderem ein riesiges Banner mit dem Schriftzug "Trump lügt die ganze Zeit" (siehe Video oben).

(Bild: AFP)
(Bild: AFP)

„Hier braut sich etwas zusammen“
„Durch die Häuserschluchten von Washington D.C. pfeift ein rauer Wind“, so „Krone“-Redakteur Oliver Papacek. „Das liegt aber nicht nur an der aktuellen Wetterlage. Man wird das Gefühl nicht los, dass sich hier etwas zusammenbraut. Etwas, das sich wie ein Hurrikan entladen könnte“, beschreibt er die Situation vor Ort.

(Bild: 2020 Getty Images)
(Bild: Samuel Corum/Getty Images/AFP)
Die Situation in der Wahlnacht war teilweise angespannt: Hier liefert sich ein Trump-Wähler ein Wortgefecht mit einem Demonstranten. (Bild: Olivier DOULIERY/AFP)
Die Situation in der Wahlnacht war teilweise angespannt: Hier liefert sich ein Trump-Wähler ein Wortgefecht mit einem Demonstranten.
(Bild: AP Photo/John Minchillo)
Journalisten harren vor dem Weißen Haus aus. (Bild: Chip Somodevilla/Getty Images/AFP)
Journalisten harren vor dem Weißen Haus aus.
Ein Polizist weist einen Demonstranten zurecht. (Bild: AP Photo/John Minchillo)
Ein Polizist weist einen Demonstranten zurecht.
Biden-Fans verfolgen die Wahlberichterstattung auf einer großen Leinwand, die vor dem Areal des Weißen Hauses aufgestellt wurde. (Bild: Photo by Eric BARADAT/AFP)
Biden-Fans verfolgen die Wahlberichterstattung auf einer großen Leinwand, die vor dem Areal des Weißen Hauses aufgestellt wurde.

Wahlausgang offen
Wegen der ungewöhnlich hohen Zahl an Briefwählern und einer damit verbundenen längeren Auszählung ist derzeit noch unklar, ob der Sieger bereits am Mittwoch feststeht. Manche fürchten eine Hängepartie über mehrere Tage oder sogar Wochen hinweg, wenn es kein klares Ergebnis gibt. Die Amtseinführung ist für den 20. Jänner 2021 angesetzt. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele