Tage der Trauer

Unsere Toten leben in vielen Herzen weiter

Zu Allerheiligen und Allerseelen gedenken wir unserer Verstorbenen. Sehr schmerzlich war der Abschied von geliebten oder geschätzten Menschen, die uns für immer verließen.

Schmerzlich ist der Tod liebenswerter Menschen immer, ganz besonders aber, wenn sie jäh und für uns völlig unvorbereitet aus ihrem Leben gerissen wurden. Wie die beliebte Lehrerin Sabine Zunzer (54), die an der Neuen Mittelschule in Rainbach im Mühlkreis unterrichtete, und ihres Lebensgefährten Josef Mandlmayr (58). Die beiden Gallneukirchener starben während ihres Urlaubes auf Kuba am 4. Jänner bei einem schrecklichen Taxiunfall, der sechs Todesopfer forderte.

Tragik auch um eine junge Frau, die bei einem Ausflug starb: Die 24-jährige Sabrina G. aus Weißkirchen an der Traun ertrank bei einem Rafting-Unfall am 19. Juli auf der Salza. Ihr Freund, der LASK-Fußballer René Renner, konnte bei dieser schrecklichen Tragödie nur hilflos zusehen.

Trauer um einen grandiosen Musiker, der auf neun Instrumenten zu begeistern wusste: Peter Königshofer (67), bekannt auch als Peter Leonard, Gitarrist der legendären Linzer Band Jupiters und Panflöte spielender Alleinunterhalter, verlor am 25. 1. den Kampf gegen eine tückische Krankheit.

Im Fußball-Himmel
Heribert Trubrig (84), Abwehrsäule in der LASK-Meistermannschaft von 1965 und zehnfacher Nationalspieler, verabschiedete sich am 27. Februar in den Fußball-Himmel.

Vorzeige-Unternehmer
Abschied nehmen hieß es auch von vier Wirtschafts-Pionieren, von denen sich viele Menschen ob ihrer herausragenden Leistungen posthum noch einmal verneigen. Mit Karl Mayr senior (83) verstarb am 12. Februar der Gründer der Fussl Modestraße. Aus einer kleinen Gemischtwarenhandlung in Ort im Innkreis machte Mayr mit enormem Einsatz und großer Leidenschaft Österreichs größte Modehandelskette (1200 Mitarbeiter, 180 Filialen, 170 Millionen Euro Umsatz).

Felbermayr und Theurer
Horst Felbermayr senior formte aus einem Transportunternehmen einen international erfolgreichen Schwergutlogistik-Konzern. Die nun von seinem Sohn Horst Felbermayr junior geführte Felbermayr Holding mit Sitz in Wels betreibt heute 67 Standorte in 19 Ländern und beschäftigt 2700 Mitarbeiter. Der begeisterte Automobilrennfahrer, der sechsmal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start war, starb 74-jährig am 13. März nach schwerer Krankheit.

Josef Theurer schrieb als genialer Erfinder mit mehr nals 1000 Patenten und als einer der beiden Gründer des Bahnbaumaschinen-Konzerns Plasser & Theurer Industrie-Geschichte. Der Doyen des Weltmarktführers im Gleisbau und Vater von Olympiasiegerin Sissy Max-Theurer starb am 19. März im 91. Lebensjahr.

Auf Fischer-Skiern
Ein Großer verabschiedete sich auch mit dem Rieder Skifabrikanten Kommerzialrat Josef „Pepi“ Fischer für immer. Legendäre Wintersport-Erfolge wurden auf seinen Skiern eingefahren – der Bogen spannt sich von Egon Zimmermann über Franz Klammer bis zum norwegischen Langlauf-König Björn Daehlie. Der Eigentümer von Fischer Sports starb 90-jährig am 26. August.

Unvergessen bleibt auch ein beliebter, humorvoller Hirte: Landesjäger-Pfarrer Hermann Scheinecker schloss 73-jährig am 20. April für immer die Augen. Die Linzer Johannes Kepler Universität trauerte um den legendären Marketing-„Papst“: Ernest Kuhlhavy starb 94-jährig am 15. April.

Viel zu früh mussten zwei beliebte Medien-Größen gehen: ORF-Redakteur Wolfgang Hüttner (60) starb am 1.…August und „Krone“-Fotograf Chris Koller (65) erlag am 5.…September einer tückischen Krankheit.

Der legendäre Sport-Funktionär Max Lakitsch verstarb 92-jährig am 6. Oktober nach einem erfüllten Leben. Viele erfolgreiche Judokas und Leichtathleten gingen durch seine Hände.

Doch wie sagte doch der große Goethe: „Was man tief im Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.“

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)