27.10.2020 18:50 |

Verpasste Tests

Doping-Sperre für 100-m-Weltmeister Coleman!

Erdbeben in der Leichtathletik-Welt: 100-Meter-Weltmeister Christian Coleman ist von der Integritätskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes wegen dreier verpasster Dopingtests innerhalb von zwölf Monaten für zwei Jahre bis 13. Mai 2022 gesperrt worden! Der US-Amerikaner versäumt damit die Olympischen Spiele in Tokio. Er hat die Möglichkeit, vor dem Obersten Sportgericht in Lausanne zu berufen.

Die AIU hatte den Doppel-Weltmeister von Doha 2019 (er gewann auch mit der US-4x100-m-Staffel) im Juni suspendiert, am Dienstag wurde die Sperre bekannt gegeben. Bei den Titelkämpfen in Katar hatte Coleman nur antreten dürfen, weil seine Anwälte damals einen verpassten Test erfolgreich angefochten hatten und die Zeitspanne damit mehr als ein Jahr betrug. Wird ein Athlet dreimal in zwölf Monaten in dem von ihm genannten Zeitfenster nicht für einen Dopingtest angetroffen, erfolgt eine Sperre zwischen einem Jahr und zwei Jahren.

Die US-Anti-Doping-Agentur (USADA) hatte damals das Verfahren gestoppt und Coleman verlangte eine Entschuldigung der USADA. Doch in der folgenden Untersuchung stellte sich heraus, dass der 24-Jährige falsche Angaben gemacht hatte. Während die Kontrolleure aussagten, sie hätten am 9. Dezember 2019 in der von Coleman für einen Test genannten Frist von 19.15 Uhr bis 20.15 Uhr vor dessen Haus erfolglos gewartet, wollte dieser da schon wieder zu Hause gewesen sein. Auswertungen von Rechnungen zeigten jedoch, dass er um 20.22 Uhr noch in einem Geschäft bezahlt hatte.

Die AIU erkannte in ihrer Entscheidung auf einen versäumten Test. Es war der dritte Verstoß innerhalb eines Jahres nach jenen am 16. Jänner und am 26. April 2019. Coleman hat stets bestritten, gedopt zu haben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten