22.10.2020 09:19 |

Nächster Taifun kommt

Unwetter in Vietnam fordern immer mehr Todesopfer

Die seit Wochen andauernden Unwetter in Vietnam fordern immer mehr Todesopfer. Mittlerweile seien 114 Menschen bei Erdrutschen oder Überschwemmungen ums Leben gekommen, während bereits ein neuer Tropensturm das südostasiatische Land ansteuert, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten.

Die Regierung hat mehr als 650.000 Soldaten und freiwillige Helfer mobilisiert, um das Land für den neuen Sturm „Saudel“ zu wappnen, wie der nationale Such- und Rettungsdienst mitteilte. Der Sturm war zuvor über die Philippinen gezogen und ist mittlerweile zu einem Taifun angewachsen.

Die Zerstörungen sind allerdings schon jetzt gewaltig: Drei Tropenstürme mit massiven Regenfällen sind zuletzt nacheinander über Vietnam gezogen. Zahlreiche Straßen sind zum Teil schwer beschädigt, fast 7500 Hektar Reis- und Getreidefelder sind überflutet, knapp 6000 Rinder und Hunderttausende Geflügeltiere kamen ums Leben. Meteorologen befürchten, dass „Saudel“ neue Sturzfluten und Erdrutsche auslösen könnte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).