21.10.2020 21:54 |

Tochter getötet

Justiz beantragt Einweisung von Mutter

Sie ertränkte ihre achtjährige Tochter in der Badewanne und wollte sich danach selbst das Leben nehmen: Die Hintergründe der Tat sind weiter unklar. Fest steht mittlerweile jedoch: Die 42-jährige Mutter soll in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher kommen.

Für die Einsatzkräfte war es am Abend des 9. Septembers in einer Salzburger Wohnung ein grausamer Anblick: Sie fanden in der vollgefüllten Badewanne das tote achtjährige Mädchen - ertränkt von der eigenen Mutter. Die 42-Jährige wollte sich selbst das Leben nehmen, ihr Versuch scheiterte. Daraufhin rief den Frau den Notruf.

Mutter könnte weitere Straftaten begehen
Laut einem gerichtlichen Gutachten war die Frau zum Tatzeitpunkt nicht zurechnungsfähig. Die Staatsanwaltschaft stellte mittlerweile Antrag auf Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Begründung: Die Frau könnte aufgrund ihrer psychischen Erkrankung weitere Straftaten begehen. Ein Geschworenensenat muss nun über den Antrag entscheiden. Ein Termin steht noch aus.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol