Unfalltragödie

Mann beim Reifenwechseln von seinem Lkw erdrückt

Ein 58-jähriger Transportunternehmer in Oberösterreich ist am Samstagnachmittag beim Reifenwechseln an seinem Lkw tödlich verunglückt. Das Schwerfahrzeug war aus unbekannter Ursache vom Wagenheber gefallen und hatte ihn erdrückt. Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Der Mann wollte am Nachmittag in Redlham mit Unterstützung seines 28-jährigen Sohnes den linken Vorderreifen an seinem Lkw wechseln. Aus ungeklärter Ursache fiel der Lkw vom Wagenheber und klemmte den darunter liegenden Mann im Bereich des Oberkörpers ein.

Mit Helfer hervorgezogen
Gemeinsam mit einem herbeigeeilten Helfer hob der Sohn mithilfe des Wagenhebers den Lkw wieder hoch und zog den Verunfallten heraus. Die Beiden leisteten sofort Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Zuerst übernahmen die Polizisten und danach der Notarzt die Wiederbelebungsmaßnahmen. Diese blieben leider erfolglos und der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol