15.10.2020 19:50 |

Großer Fang

Marine fischt 95 Pakete Kokain aus Meer vor Mexiko

Mexikos Marine hat rund zwei Tonnen Kokain auf offenem Meer im Pazifik gefunden. Das weiße Pulver sei am Montag in 95 Paketen im Wasser, etwa 600 Kilometer vor Acapulco, getrieben, teilte die Marine am Donnerstag mit.

An den Päckchen waren demnach elektronische Funkgeräte befestigt. Drogenhändler nutzen diese, um abgeworfene Ware zu orten.

Es bestehe offenbar ein Zusammenhang mit einem Einsatz einige Tage zuvor, bei dem drei Personen in derselben Gegend vor Mexikos Südwestküste festgenommen worden waren, hieß es.

Damals wurden rund 2000 Liter Kraftstoff sichergestellt, die nach Angaben der Marine vermutlich für Boote bestimmt waren, die Drogen und andere illegale Ladungen transportieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).