11.10.2020 16:47 |

12 Jahre nach Unfall

Kult um verstorbenen Jörg Haider reißt nicht ab

Vor zwölf Jahren, am 11. Oktober 2008, ist der damalige Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider mit seinem Auto in den Tod gerast. Der Kult um seine Person reißt auch zwölf Jahre danach nicht ab - zumindest in Kärnten. So ziert ein Lichtermeer die Gedenkstätte an der besagten Unfallstelle in Lambichl im Südwesten von Klagenfurt.

Vor dem Marterl wurden zahlreiche Kerzen aufgestellt, auch einige Kränze liegen da. Nicht zu übersehen auch ein Riesenbild von Haider mit dem Text: „Auf ewig in unseren Herzen. Danke Jörg.“ 

„Ein genialer Politiker“
Auch einige politische Weggefährten Haiders trauern auch zwölf Jahre danach noch um den ehemaligen Landeshauptmann. „Ein genialer Politiker, ein Freund und einzigartiger Mensch! Jörg, Du fehlst!“, schrieb FPÖ-Landtagsabgeordneter Harald Trettenbrein auf Facebook. Der ehemalige Klagenfurter FPÖ-Bürgermeister Christian Scheider schrieb auf Facebook: „Die Erinnerungen an diesen volksnahen und außergewöhnlichen Politiker bleiben!!“

Crash mit 1,8 Promille im Blut
Mit 1,8 Promille hatte sich Haider am 11. Oktober 2008 ans Steuer seines VW Phaeton gesetzt, um spätnachts ins Bärental zu fahren, wo die Familie am nächsten Tag den 90. Geburtstag seiner Mutter feiern wollte. Mit weit überhöhter Geschwindigkeit - der Tacho blieb nach dem Crash bei 142 km/h stecken - kam er von der Loiblpass-Bundesstraße ab.

Das Fahrzeug überschlug sich mehrmals, die Unfallspur zog sich über 150 Meter, bis das Auto schließlich völlig zerstört quer zur Fahrbahn zum Stillstand kam. Haider war sofort tot, auch wenn die Leiche noch mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht wurde.

Franz Hollauf
Franz Hollauf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol