05.10.2020 08:28 |

63 Lichtjahre entfernt

Forscher machen 1. Bild von Planet Beta Pictoris c

Die allermeisten Planeten um ferne Sterne entdecken Astronomen mithilfe ausgeklügelter Methoden. Dabei erscheint der Exoplanet nicht selbst im Bild, sondern verrät sich nur indirekt. Mithilfe des Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile ist deutschen Forschern nun aber die direkte Beobachtung des 2019 entdeckten Exoplaneten Beta Pictoris c gelungen.

Ein Wissenschaftler-Team der Max-Planck-Institute für Astronomie sowie für extraterrestrische Physik konnte nun das schwache Leuchten des rund 63 Lichtjahre von unserer Erde entfernten Planeten Beta Pictoris c beobachten. Dieser umkreist seinen Mutterstern Beta Pictoris auf einer derart engen Umlaufbahn, dass ihn bis dato selbst die besten Teleskope der Welt nicht direkt abbilden konnten.

Der Stern Beta Pictoris ist der zweithellste in der Konstellation Maler am Südhimmel und Teil der Milchstraße. Er ist von einer Staubscheibe umgeben und besitzt zwei bekannte Planeten - Beta Pictoris b und Beta Pictoris c, der erst im Vorjahr entdeckt wurde. Für die Forschung ist der Stern Beta Pictoris besonders interessant, weil er erst 23 Millionen Jahre alt ist - und somit extrem jung im Vergleich zur Sonne mit ihrem Alter von 4,6 Milliarden Jahren.

Planet ist achtmal so schwer wie Jupiter
Beta Pictoris c ist den Wissenschaftlern zufolge ein gigantischer Planet mit der achtfachen Masse des Jupiters. Er ist 2,7-mal so weit von seinem Zentralgestirn entfernt wie unsere Erde von der Sonne. Für eine Umrundung seines Sterns benötigt Beta Pictoris c etwa 1200 Tage, die hohe Rotation um die eigene Achse hat zur Folge, dass ein „Tag“ auf Beta Pictoris c nur knapp acht Stunden dauert.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol