26.09.2020 15:09 |

Wie ein Tsunami!

Hier sprudeln 50.000 Liter Rotwein aus dem Tank

Rotwein-Liebhaber werden bei diesen Bildern wohl die Tränen in den Augen stehen. Über ein Weingut in Spanien ergoss sich jetzt nämlich eine regelrechte Weinfontäne, nachdem ein 50.000-Liter-Tank geborsten war.

Ein Twitter-Video zeigt, wie sich Tausende Liter Rotwein, der in drei meterhohen Fontänen aus einem der Weintanks sprudelt, über den Hof des Weinguts Bodegas Vitivinos im spanischen Villamalea ergießen. Mitarbeiter, die am Hof stehen, konnten nur tatenlos zusehen, wie der See aus köstlichem Rebensaft sich immer weiter ausbreitet.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist bislang unklar. Vermutet wird, dass ein Riss in einem der Tanks, die jeweils 50.000 Liter Wein fassen, dazu geführt hat, dass der Wein explosionsartig entweichen konnte.

Auf Twitter sorgte der Clip des Wein-Malheurs aus Spanien jedenfalls für jede Menge Entsetzen, aber auch für viele Lacher. Einige Twitter-User witzelten, sie würden vorbeikommen, um beim Aufschlecken des köstlichen Rebensafts zu helfen. Andere sahen sich bei der sprudelnden roten Flüssigkeit hingegen an den Film „Shining“ erinnert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol