24.09.2020 11:34 |

Nach Treffen in Berlin

Ministerin Schramböck muss in Quarantäne

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) muss sich in häusliche Quarantäne begeben. Nach einem Ministertreffen in Berlin wurde eine Begleitperson des irischen Handelsministers positiv auf das Coronavirus getestet, woraufhin einige Teilnehmer - darunter auch der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier - der Veranstaltung nun angehalten sind, sich räumlich abzuschotten. Schramböck wurde negativ getestet.

Nach Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler ist mit Wirtschaftsministerin Schramböck damit ein weiteres Mitglied der österreichischen Bundesregierung in Corona-Quarantäne.

„Vorgaben immer eingehalten“
Geltende Vorgaben wie ausreichend Abstand oder Mund-Nasen-Schutz seien zu jeder Zeit bei dem EU-Handelsministertreffen gegeben gewesen, betonte Schramböck in einer schriftlichen Stellungnahme. Auch ihr deutscher Amtskollege Altmaier, der Gastgeber des Treffens war, gab bekannt, seine Amtsgeschäfte zunächst von zu Hause aus weiterführen zu wollen.

Edtstadler darf Quarantäne wieder verlassen
Ministerin Edtstadler darf übrigens mit Freitag ihre Isolation beenden. Edtstadler ist seit einer Woche in Heim-Isolation, weil ein Kabinettsmitglied der Kanzleramtsministerin an Covid-19 erkrankt war. Bei weiteren Testungen ergab sich ein zweiter positiver Test im Umfeld. Die Ministerin selbst wurde hingegen mehrfach negativ getestet und hat daher ab Freitag die behördliche Erlaubnis, ihre Wohnung wieder zu verlassen. Daher reist sie auch sofort nach Budapest, wo sie unter anderem mit Außenminister Peter Szijjarto zusammentrifft.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol