07.09.2020 14:03 |

Keine Veganerin mehr

Miley: „Mein Gehirn arbeitete nicht mehr richtig“

Viele Jahre lang lebte Miley Cyrus vegan, jetzt hat sie ihre Ernährung umgestellt. Der Grund für den Sinneswandel: Dramatische gesundheitliche Probleme zwangen die Sängerin dazu, nun auch tierische Produkte zu sich zu nehmen. 

Als überzeugte Veganerin kamen Miley Cyrus sechs Jahre kein Fleisch, Fisch und keine tierischen Produkte auf den Teller. Doch die konsequente Ernährung blieb nicht ohne Folgen, wie die Sängerin nun selbst berichtete.

„Ich war sehr lange vegan und musste jetzt aber Fisch und Omega-3-Fettsäuren in mein Leben einführen, weil mein Gehirn nicht richtig funktionierte“, so die 27-Jährige im Podcast-Interview. Außerdem habe sie unter schweren Hüftschmerzen gelitten und sich unterernährt gefühlt, plauderte Miley weiter aus. Daher fühle sie sich nun als Pescetarierin - also eine Vegetarierin, die aber auch Fisch isst.

Zitat Icon

Ich weinte lange Zeit. Ich weinte um den Fisch. Es tut mir wirklich weh, Fisch zu essen.

Miley Cyrus

Die Umstellung auf die neue Ernährung sei für sie nicht leicht gewesen, gab sie zu. Das erste tierische Produkt, das sie nach langen Jahren wieder gegessen habe, sei ein gegrillter Fisch gewesen. „Ich weinte lange Zeit. Ich weinte um den Fisch. Es tut mir wirklich weh, Fisch zu essen.“ Für sie sei diese Form der Ernährung zwar nicht angenehm, aber sie lasse sich für ihre Gesundheit darauf ein, erklärte Miley weiter: „Ich experimentiere gerade viel mit meiner Ernährung, meinem Körper, meiner Routine und meiner körperlichen Ertüchtigung.“

Erst kürzlich machte Miley Cyrus die Trennung von Cody Simpson bekannt. Mit dem australischen Sänger war sie seit letztem Herbst liiert. Trotz des Liebes-Aus seien sie beide aber noch befreundet, beteuerte die Musikerin. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.