07.09.2020 06:01 |

Verschärfter Start

Singen und Musizieren in Wien nur mit Maske

Neues Schuljahr, neue Maßnahmen: Nachdem die Corona-Ampel Wien auf Gelb gestuft hat, wurde vom Bildungsministerium vergangenen Donnerstag die gesetzliche Grundlage für Corona-Verschärfungen an den Schulen geschaffen. Für alle Schüler in Wien gilt nun im Musikunterricht: Maske auf vorm Musizieren!

So heißt es in der 13-seitigen Verordnung im ersten Teil unter Paragraf vier, dass an jeder Schule durch die Schulleitung ein Krisenteam einzurichten ist, das die Maßnahmen zur Eindämmung der Weiterverbreitung von Covid-19 umsetzen soll.

Singen in der Klasse nur mit Maske
Im zweiten Abschnitt für die gelbe Ampelphase unter Paragraf 19 wird festgelegt, dass beim Zu- und Abgang in die Klassenzimmer Maskenpflicht herrscht. Und ein Paragraf weiter steht geschrieben, dass beim Singen im Klassenzimmer auch eine Schutzmaske getragen werden muss.

Blasinstrumente dürfen der Verordnung nach nur im Freien verwendet werden. Gewöhnungsbedürftig für absolutes Gehör, aber gut für die Gesundheit.


Faßmann: „Ausnahmen bei Corona-Ampel möglich“
Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) kann sich Ausnahmen an den Schulen von der Ampelschaltung in einzelnen Bezirken vorstellen. Wenn es in einem Teil des Bezirks gar keine Fälle gebe, „darauf kann man eingehen“, sagte er in der „ZiB 2“ am Sonntag.

456.000 Schüler starten in Ostösterreich ins neue Schuljahr
In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland beginnt am Montag für rund 456.000 Schüler das neue Schuljahr, darunter für knapp 37.000 Taferlklassler. Eine Woche später enden die neunwöchigen Sommerferien dann auch für etwa 620.600 Schüler in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark, Tirol und Vorarlberg. Für rund 50.000 Kinder wird es dort der erste Schultag sein.

Mehr Kontrollen für mehr Sicherheit zum Schulstart
Für mehr Sicherheit am Schulweg kündigte das Innenministerium am Sonntag verstärkte Verkehrsüberwachungen an. „Die Polizei wird zu Schulbeginn mit sichtbarer Präsenz und Kontrollen besonders darauf achten, die Sicherheit auf Schulwegen weiter zu erhöhen“, betonte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Sonntag.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.