27.08.2020 22:22 |

Steigende Zahlen

Ab Freitag allgemeine Maskenpflicht in Paris

In Paris wird die Maskenpflicht ab Freitag auf die gesamte Stadt ausgeweitet. Auch Fußgänger und Radfahrer müssen dann überall in der Stadt einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Im gesamten Land wurden in den vergangenen 24 Stunden mehr als 6000 Corona-Neuinfektionen registriert, so viele wie seit Mai nicht mehr.

Wie die Gesundheitsbehörden am Donnerstag bekannt gaben, bleibt die Zahl der im Krankenhaus behandelten Covid-19-Patienten jedoch stabil. Insgesamt wurden 6111 Neuinfektionen verzeichnet. Am Vortag waren es 5429. Bereits am Mittwoch hatte die französische Regierung strengere Maßnahmen in Paris - wie zum Beispiel eine frühere Sperrstunde - nicht ausgeschlossen.

Reisewarnung für Paris aufrecht
Zuletzt hatte Frankreichs zweitgrößte Stadt Marseille seine Maßnahmen verschärft und eine generelle Maskenpflicht veranlasst. Außerdem müssen Bars, Restaurants und Geschäfte um 23 Uhr schließen. Für die Region Provence-Alpes-Cote d‘Azur wie auch für den Großraum Paris gilt eine Reisewarnung der französischen Regierung.

Mehrfach über 4000 Fälle am Tag
Die Zahl von mehr als 4000 neuen Corona-Fällen pro Tag wurde in den vergangenen Tagen mehrfach überschritten. Angesichts des Anstiegs der Fallzahlen befinden sich 21 von hundert Departements in von der Regierung als „rote Zonen“ markierten Gebieten.

Frankreich ist mit mehr als 30.500 Todesfällen eines der am schwersten von der Corona-Pandemie betroffenen Länder Europas.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).