22.08.2020 07:28 |

Ladies first

Frauen auf zwei Rädern: Ansage an die Männerwelt

Zu klein und zu schwach für die großen Motorräder? Nicht, wenn es nach Ana Carrasco geht. Die Spanierin kämpft gegen das gängige Klischee und träumt vom Einstieg in die Königsklasse MotoGP. Die „Krone“ wirft im Rahmen der Motorrad-WM in Spielberg einen Blick auf furchtlose Ladies, die in einer Macho-Welt nicht klein beigeben wollen. 

Ana Carrasco hat 2018 das geschafft, wovon so viele träumen: Weltmeisterin in einer Motorrad-Klasse zu werden. Mit ihrem Titel in der Supersport-WM-300-Klasse hat sie es allen Männern in ihrer Klasse gezeigt, schaffte Historisches. Nun träumt die 23-Jährige von mehr: Sie will den Sprung in die MotoGP schaffen. „Ich hoffe, dass ich die erste Frau bin, die in der MotoGP siegt“, sagte sie der spanischen „As“. „Ich sehe mich in Zukunft neben Fahrern wie Márquez.“

Carrasco will alle Klischees widerlegen. Wie jene, dass Frauen für den Motorradsport zu klein oder zu schwach wären, um die 157-Kilogramm-Maschinen im Griff zu haben. Gina Bovaird war bislang die einzige Motorrad-Rennfahrerin, die in der Königsklasse gestartet ist. Die Amerikanerin bestritt 1982 den Frankreich-GP, kam aber nicht ins Ziel. Die Spanierin Maria Herrera versuchte sich einige Jahre in der Moto3-Klasse, wechselte 2019 aber in die MotoE. Laia Sanz zeigt indes im Gelände auf, holte zweimal die Damenwertung bei der Rallye Dakar.

Aber keine schaffte den großen Coup. Taru Rinne hätte das Talent gehabt. Die Finnin war die erste Frau, die in einem WM-Rennen Punkte errang. 1989 führte sie sogar in Hockenheim eine Zeit lang das Feld an. Doch Bernie Ecclestone, der in der Motorrad-WM das Sagen hatte, legte ihr Steine in den Weg. Per Brief ließ er sie wissen, dass sie nicht mehr für nächste Saison zugelassen werde. Damit platzte der Traum von der großen Karriere. Ihre Nachfolgerinnen kämpfen aber weiter.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)