15.08.2020 15:19 |

Corona-Kontrollen

Nehammer will mehr Gesundheitspersonal an Grenzen

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) hat angekündigt, 300 Polizeischüler zur Verstärkung der Polizisten und Soldaten an die Grenzen zu schicken, um bei den Corona-Kontrollen zu unterstützen. Die Gesundheitsbehörden rief er dazu auf, es ihm gleichzutun, die Polizei kontrolliere derzeit deutlich mehr als die Gesundheitsbehörden. Davor hatte bereits Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) unter anderem beim „Krone“-Sommergespräch gesagt, bei der Einreise nach Österreich müsse stärker kontrolliert werden.

Seit Anfang August seien laut einer Aussendung des Innenministeriums mehr als 800.000 polizeiliche Kontrollen an der Grenze und im grenznahen Hinterland durchgeführt worden - 650.000 davon gemeinsam mit den Gesundheitsbehörden. Um diese Lücke von 150.000 zu schließen, forderte Nehammer am Samstag, dass die Gesundheitsbehörden ihren Personaleinsatz „sofort erhöhen“ müssten, um „effiziente“ Kontrollen sicherzustellen.

Nehammer: Mehr Personal für Corona-Aspekte der Kontrollen
Das Innenministerium werde die Zahl der Polizisten ab kommendem Montag nochmals verstärken: 300 Polizeischüler im zweiten Ausbildungsjahr sollen zusätzlich für die Grenzkontrollen eingesetzt werden. Auch temporäre Zuteilungen aus anderen Bundesländern wären möglich, sofern erforderlich, kündigte Nehammer an.

Dieser zusätzliche Einsatz mache „allerdings nur dann Sinn, wenn auch die Gesundheitsbehörden mehr Personal an den Grenzen“ einsetzten, denn dieses würden die vorzuweisenden Corona-Test-Ergebnisse kontrollieren oder Heim-Quarantäne anordnen - oder künftig möglicherweise auch Testungen an der Grenze direkt vornehmen.

Bald auch Drohnen zur Grenzüberwachung im Einsatz
Abgesehen davon kündigte Nehammer den Einsatz von Drohnen zur Grenzüberwachung an. Ende August startet der Testbetrieb, der voraussichtlich bis zum Jahresende dauern soll, und zwar an den Grenzen zu Ungarn und Slowenien.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol