14.08.2020 06:45 |

Skaterplatz kommt

Altes Schwimmbad in Spittal wird abgerissen

Seit 2008 hat das alte Schwimmbad in der Lieserstadt bereits geschlossen, 37 Jahre lang war es der Anziehungspunkt für die Oberkärntner Wasserratten. Jetzt rollten die Bagger an - das Gebäude wird abgerissen! Wie berichtet, wird Mitte September auf dem Areal ja ein Skaterpark für Hobbyboarder entstehen.

Vom damals so beliebten Sprungturm im Spittaler Hallenbad ist nun nichts mehr übrig. Denn gestern, Donnerstag, wurden der Betonklotz sowie Kabinen und Schwimmbecken mittels Bagger komplett abgetragen. „Das war schon höchste Zeit. Im September starten bereits die Bauarbeiten für den neuen Skaterplatz“, freut sich Gerhard Pirih, Spittals Bürgermeister. Dass das ehemalige Hallenbad-Areal wieder benutzt wird, darüber sind sich Bewohner und Stadtpolitik schon lange einig. „Seit 2014 wurde überlegt, wie die rund 900 Quadratmeter große Fläche verwendet werden kann“, erklärt Vizebürgermeister und Sportreferent Andreas Unterrieder.

Abriss dauert zwei Wochen
Rund zwei Wochen werden die Abrissarbeiten dauern. Unterrieder betont auch: „Die auf dem Areal stehenden Bäume werden nicht entfernt! Sie dienen ja auch als Sonnenschutz.“ Die Kosten für den neuen Skaterplatz belaufen sich auf 380.000 Euro. „Der Verein Pusher, unsere Stadtgemeinde sowie Radenthein, Ferndorf, Gmünd, Seeboden, Lendorf und Baldramsdorf leisten auch ihren finanziellen Beitrag dazu“, verrät Pirih.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.