10.08.2020 13:56 |

„Krankheit klingt ab“

Ex-Papst Benedikt XVI. auf dem Weg der Besserung

Dem an einem schmerzhaften Hautausschlag im Gesicht leidenden Benedikt XVI. (93) geht es nach Auskunft seines persönlichen Sekretärs Georg Gänswein wieder besser. Der Kurienerzbischof sagte am Montag: „Die Krankheit ist am Abklingen.“

Bei dem emeritierten Papst werden seit voriger Woche „die Medikamente zurückgefahren“, berichtete Gänswein der „Süddeutschen Zeitung“ bei einer Kulturveranstaltung im Schwarzwald. Dort verbringe der langjährige Sekretär von Benedikt seinen Urlaub.

Der 93-jährige Ex-Papst litt nach Auskunft von Gänswein seit dem Besuch am Sterbebett seines Bruders Georg Ratzinger Mitte Juni in Regensburg an der Viruserkrankung. „Nach dem Tod des Bruders kamen die Schmerzen“, sagte Gänswein über die Infektion, „die sehr schmerzhaft ist, aber nicht zum Tode führt“.

Von der Gesichtsrose, einer Form der Gürtelrose, sei vor allem die rechte Gesichtshälfte betroffen. „Das sind Schmerzen, die ich meinem ärgsten Feind nicht wünsche“, sagte Gänswein. Schon in der Vorwoche hatte der Vatikan von einer „schmerzhaften, aber nicht ernsten Krankheit“ berichtet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.