04.08.2020 11:11 |

Corona-Tests

Mehr Gäste als im Maiprognostiziert

An die 15 Großveranstaltungen in der Landeshauptstadt mussten abgesagt werden. Trotz schlechter Prognosen von einem 70-prozentigen Minus bei den Übernachtungen sieht die Lage nicht so schlecht aus: Der Juli bringt ein Minus von 20 Prozent. Die Mitarbeiter der Betriebe werden auf Corona getestet.

„Wir starten diese Woche in den Betrieben mit den Testungen der Mitarbeiter“, sagt Helmut Micheler, der Geschäftsführer der Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee. Von den 140 Betrieben sind beinahe alle offen. Micheler: „Das ist im Vergleich mit Salzburg oder Wien fast unglaublich.“

Der Tourismuschef atmet auch auf, weil sich die Prognosen von Mai, die etwa im Juli bei den Übernachtungen ein Minus von 70 Prozent vorhergesehen haben, nicht bestätigen. „Wir rechnen im Juli mit einem Minus von 20 Prozent. Das ist um 50 Prozent weniger als prognostiziert.“ 2019 gab’s im Juli 70.000, im August 75.000 Übernachtungen.

Micheler: „Die Gäste bleiben auch wesentlich länger hier als sonst.“ Großevents wie Ironman, die Starnacht, Bodypainting, Klagenfurt Festival usw. sind abgesagt worden. Die Gäste, die großteils aus ganz Österreich anreisen, stärken auch die Wirtschaft der City, speziell bei Schlechtwetter.

Gestern, Montag, war in der Stadt kein Parkplatz mehr zu finden: „Wenn kein Badewetter ist, profitieren die Kaufleute.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.